Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Heinrich Eduard Scriba
(1802–1857)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117454028

Scriba, Heinrich Eduard [ID = 1978]

* 8.10.1802 Darmstadt, † 3.12.1857 Nieder-Beerbach, evangelisch
Dr. phil. h.c. – Theologe, Pfarrer, Historiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1821 Studium in Gießen
  • 1836 Pfarrer in Messel
  • 1850 Pfarrer in Nieder-Beerbach
  • Verfasser der „Genealogisch-biographischen Übersicht der Familie Scriba“, 1824
  • Mitbegründer und Schriftführer des Historischen Vereins für das Großherzogtum Hessen
  • 1844 Dr. phil. h.c.
Familie

Vater:

Scriba, Johann Georg, 1769-1826

Mutter:

Bonhard, Maria Dorothea

Partner:

  • Hill, Karoline, (⚭1836) * Pfungstadt 17.12.1817, † Darmstadt 13.3.1875, Tochter des Johann Peter Hill, Pfarrer in Pfungstadt

Verwandte:

  • Scriba, Gustav <Sohn>, 1837-1884, Landgerichtsrat
  • Scriba, Eduard <Sohn>, 1840-1900, Landgerichtsdirektor in Darmstadt
  • Scriba, Maximilian <Sohn>, 1846-1904, Oberlandesgerichtsrat
Nachweise

Literatur:

  • Stadtlexikon Darmstadt, 2006, S. 818;
  • Otfried Praetorius, Familienbuch Scriba-Schreiber aus Medenbach im Sauerland, (Deutsches Familienarchiv 3), Neustadt a.d.Aisch, 1955, S. 24-25.
Zitierweise
„Scriba, Heinrich Eduard“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117454028> (Stand: 8.10.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde