Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Richard Vieweg
(1896–1972)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Vieweg, Richard [ID = 2061]

* 25.4.1896 Topfseifersdorf (Sachsen), † 20.10.1972 Kälberbronn (Schwaben)
Physiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1918 Mathematik- und Physikstudium an den Technischen Hochschulen Berlin und in Dresden
  • 28.7.1923 Promotion zum Dr. rer. techn. an der Technischen Hochschule Dresden
  • 1923-1926 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt in Berlin-Charlottenburg
  • 1927 Regierungsrat
  • 1934 Mitglied
  • 1935 ordentlicher Professor für technische Physik und Direktor des Instituts für Technische Physik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1939-1941 Dekan der Abteilungen Mathematik und Naturwissenschaft sowie Kultur- und Staatswissenschaft der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1941 Dekan der Fakultät I Naturwissenschaften und Ergänzungsfächer und der Abteilung 1 Mathematik und Physik
  • 1946-1947 Rektor der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1951 entlassen, Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Braunschweig
  • 1951-30.4.1961 Präsident der Physikalisch-technischen Bundesanstalt in Braunschweig
  • 1956 Dr.-Ing. Eh. der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1957 Silberne Verdienstplakette der Stadt Darmstadt
  • 1959 Karmarsch-Denkmünze der Hannoverschen Hochschulgemeinschaft
  • 1960-1964 Präsident des Comité International des Poids et Mésures in Paris
  • 1961 Honorarprofessor für technische Physik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1962 Grashof-Denkmünze des Vereins Deutscher Ingenieure
  • 1966 Großes Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland

Funktion:

  • Darmstadt, Technische Hochschule, Rektor, 1946-1947
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Vieweg, Richard“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117416916> (Stand: 24.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde