Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Bernhard ten Brink
(1841–1892)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Brink, Bernhard ten [ID = 10262]

* 12.1.1841 Amsterdam, † 29.1.1892 Straßburg
Prof. Dr. phil. – Professor, Philologe, Anglist, Romanist
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Ten Brink, Bernhard
  • Brink, Bernard-Egide-Conrad
  • Ten Brink, Bernhard Aegidius Konrad
  • Brink, Bernhard Aegidius Konrad ten
Activity

Career:

  • Schulbesuch in Düsseldorf und Essen
  • Studium in Münster und Bonn
  • 4.8.1865 Promotion zum Dr. phil. in Bonn
  • 6.11.1866 Habilitation in Münster für neuere Sprachen
  • 1868 außerordentlicher Professor an der Universität Münster
  • 10.11.1869 zum SS 1870 ordentlicher Professor der abendländischen Sprachen an der Universität Marburg, Einführung am 2.5.1870
  • 8.11.1872 zu Ostern 1873 ordentlicher Professor der neueren Sprachen an der Universität Straßburg
  • 1874 nach Teilung des Straßburger Seminars für neuere Sprachen in ein anglistisches und ein romanistisches Seminar ordentlicher Professor der englischen Philologie; jahrelanger erfolgloser Kampf um Lehr- und Prüfungsberechtigung auch in der Romanistik
  • 1891/91 Rektor der Universität Straßburg

Course of Studies:

  • Studium in Münster und Bonn

Academic Qualification:

  • 4.8.1865 Promotion zum Dr. phil. in Bonn
  • 1866 Habilitation in Münster für neuere Sprachen

Academic Vita:

  • Münster, Universität / Philosophische Fakultät / neuere Sprachen / außerordentlicher Professor / 1868
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / abendländische Sprachen / ordentlicher Professor / 1870-1873
  • Straßburg, Universität / Philosophische Fakultät / neuere Sprachen / ordentlicher Professor / 1873-1874
  • Straßburg, Universität / Philosophische Fakultät / englische Philologie / ordentlicher Professor / 1874-1892

Academic Offices:

  • 1891/91 Rektor der Universität Straßburg

Places of Residence:

  • Amsterdam; Düsseldorf; Essen; Bonn; Münster; Straßburg
References

Bibliography:

Citation
„Brink, Bernhard ten“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117255599> (Stand: 23.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde