Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Elias Carl Weidig
(1798–1873)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

117239917

Weidig, Wilhelm Elias Carl [ID = 3745]

* 25.3.1798 Cleeberg, † 8.11.1873 Gießen, evangelisch
Jurist, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1815 Studium der Theologie an der Universität Gießen
  • 1822 Hofgerichtsadvokat in Gießen
  • 1827 Assessor mit Stimme am Stadtgericht Gießen
  • 1828 Assessor mit Stimme am Landgericht Schotten
  • 1847 Landrichter in Altenschlirf, später in Herbstein
  • 1849-1850 im 12.-13. Landtag als Abgeordneter der Zweiten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen in Darmstadt für den Wahlbezirk Oberhessen 8 Herbstein
  • 1862-1866 im 17.-18. Landtag als Abgeordneter der Zweiten Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen in Darmstadt für den Wahlbezirk Oberhessen 8 Laubach
  • 1860 pensioniert

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 12. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1849-1850
  • Hessen, Großherzogtum, 13. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1850
  • Hessen, Großherzogtum, 17. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1862-1865
  • Hessen, Großherzogtum, 18. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1865-1866
Familie

Vater:

Weidig, Ludwig* Christian, 1765-1835, Oberförster

Mutter:

Liebknecht, Wilhelmine* Christine, 1766-1831

Partner:

  • Simon, Friederike, † 1855

Verwandte:

Nachweise

Quellen:

  • Staatsarchiv Darmstadt: Beamtenkartei, C 11 Homberg (Ohm)

Literatur:

Zitierweise
„Weidig, Wilhelm Elias Carl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117239917> (Stand: 8.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde