Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Franz Wilhelm Jung
(1757–1833)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117234303

Jung, Franz Wilhelm [ID = 9416]

* 3.12.1757 Hanau, † 25.8.1833 Mainz, evangelisch-reformiert
Geheimer Rat, Jakobiner, Schriftsteller
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Ziehsohn im Haushalt seines Onkels Johann Kaempf
  • Bildung durch private Studien
  • 1780 Hofmeister bei der Familie des Grafen Athlone in Holland
  • 28.2.1786 Hessen-Homburg. Hofrat
  • 1794 infolge Revolutions-Begeisterung Abschied
  • sicherte 1795-1796 aber während der französischen Besetzung die Neutralität
  • 1798 Chef des Bureau für Öffentlichkeit in Mainz
  • 1806 privat in Frankfurt am Main
  • 1814 in Mainz Generalsekretär des Départements Donnersberg
  • Studiendirektor
  • 1816 wieder in Hessen-Homburg. Diensten
  • 1820 Geheimer Rat
Familie

Vater:

Jung, Johann Philipp, 1722–1768, Hanau. Rat u. Rentmeister, Sohn des Friedrich Jung, 1679–1743, Rektor des Gymnasiums in Mannheim, seit 1713 in Hanau, und der Anna Maria Lepique

Mutter:

Droume, Lucrèce Madeleine, 1724–1803, Tochter des Etienne Droume, Pfarrer in Guillestrie bei Gap, und der Marie Reynaud

Partner:

  • Perponcher-Sedlnitzky, Jacoba Maria de, 1764–1800, Heirat Den Haag 1.2.1786, Tochter des Cornelis de Perponcher-Sedlnitzky und der Johanna Maria van Tuyll van Seerooskerke

Verwandte:

  • Jung, Carl <Sohn>, 1787–1854, Zeichner und Kupferstecher in Linien- und Punktiermanier in Nürnberg, wo er sich 1826 bei Fr. Fleischmann ausbildete, arbeitete vorwiegend für Verleger
  • Jung, Wilhelm <Sohn>, 1795–1865, Geheimer Obergerichtsrat in Mainz
  • Jung, Eduard <Sohn>, 1798–1866, Buchhändler in Paris
  • Jung, Eugen <Enkel>, 1827–um 1905, Journalist in Paris
  • Jung, Adolf <Enkel>, 1827–1902, Bier-Industrieller
  • Jung, Gustav <Enkel>, 1843–1885, Direktor der Mainzer Aktien-Bierbrauerei
  • Jung, Otto <Urenkel>, 1862–1943, Generaldirektor der Mainzer Aktien-Bierbrauerei, Vorsitzender der Handelskammer in Mainz
  • Kaempf, Johann <Onkel>, 1726–1787, Dr. med., Hessen-Homburg. Leibarzt, praktischer Arzt in Diez, Badearzt in Ems, seit 1778 Leibarzt des Erbprinzen Wilhelm von Hessen-Kassel
Nachweise

Literatur:

  • NDB 10, 1974, S. 672-674 (Martin Glaubrecht)
  • Strauch, Deutsche Juristen im Vormärz, 1999, S. 27
  • Christian Waas, Franz Wilhelm Jung und die Homburger Revolutionsschwärmer 1792-1794, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde zu Bad Homburg vor der Höhe 19 (1936), S. 31-80
Zitierweise
„Jung, Franz Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117234303> (Stand: 25.8.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde