Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Nikolaus Nack
(1786–1860)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Nack, Nikolaus [ID = 4065]

* 17.1.1786 Mainz, † 5.5.1860 Mainz, katholisch
Kaufmann, Spediteur, Weinhändler, Versicherungsagent, Bürgermeister
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Weingutsbesitzer in Bischofsheim
  • 1820 Ergänzungsrichter am Handelsgericht in Mainz, 1823 Richter
  • 1824-1826 stellvertretender Präsident des Handelsgerichts in Mainz
  • 1831 Mitglied des Stadtrats in Mainz, Beigeordneter
  • 1.4.1842 zum Bürgermeister der Stadt Mainz gewählt
  • 1842 Gründung des Vereins zur Erforschung der rheinischen Geschichte und Altertümer
  • 1842 erste deutsche Industrieausstellung
  • Erster deutscher Katholikentag
  • 1848 häufige, erfolgreiche Verhandlungen zwischen Mainzer Bevölkerung und Darmstädter Regierung
  • 1848 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr
  • 1853 Einführung der Gasbeleuchtung
  • 1855 Errichtung des Gaswerkes
  • Wiederherstellung des kurfürstlichen Schlosses, Bebauung des Kästrich
  • 1852 Gründung der Marienschule
  • 1852 Einweihung des Römisch-Germanischen Nationalmuseums
  • 1853 Einweihung des Bahnhofs (nach Worms, Bingen)
  • 1855 elfte Säkularfeier des Todestages des Hl. Bonifatius
  • 1857 Pulverturmexplosion mit über 100 Toten
  • 1858 Oberbürgermeister anläßlich der Silberhochzeit des Großherzogspaares

Role:

  • Mainz, Bürgermeister, 1842-1860
Family Members

Father:

Nack, N.N., Metzger

References

Bibliography:

Image Source:

Unbekannt, Nikolaus Nack, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Citation
„Nack, Nikolaus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117209198> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde