Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Walter Gustav Albrecht Otto
(1878–1941)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117189855

Otto, Walter Gustav Albrecht [ID = 7234]

* 30.5.1878 Breslau, † 1.11.1941 München
Prof. Dr. phil. – Historiker, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur am Königlichen Wilhelm-Gymnasium in Breslau
  • 1896-1903 Studium der Geschichte, Nationalökonomie, Orientalistik und Klassischen Philologie in Breslau
  • 1903 Promotion zum Doktor der Philosophie in Breslau
  • Studium der Ägyptologie und der klassischen Philologie in Berlin
  • 1907 Habilitation für Alte Geschichte in Breslau
  • 1907 Privatdozent für Alte Geschichte in Breslau
  • 1907-1909 außerordentlicher Professor für Alte Geschichte in Greifswald
  • 1909 ordentlicher Professor für Alte Geschichte in Greifswald
  • 1914-1916 ordentlicher Professor für Alte Geschichte in Marburg
  • 1916-1918 ordentlicher Professor für Alte Geschichte in Breslau
  • 1918-1941 ordentlicher Professor für Alte Geschichte in München
  • 1920 Mitherausgeber Handbuch der Altertumswissenschaft

Studium:

  • 1896-1903 Studium der Geschichte, Nationalökonomie, Orientalistik und Klassischen Philologie an der Universität Breslau
  • Studium der Ägyptologie und der klassischen Philologie an der Universität Berlin

Akademische Qualifikation:

  • 1903 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Breslau, mit einer Dissertation über "Die Organisation der griechischen Priesterschaft im hellenistischen Ägypten"
  • 1907 Habilitation für Alte Geschichte an der Universität Breslau

Akademische Vita:

  • Breslau, Unversität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / Privatdozent / 1907
  • Greifswald, Universität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / außerordentlicher Professor / 1907-1909
  • Greifswald, Universität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / ordentlicher Professor / 1909
  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / ordentlicher Professor / 1914-1916
  • Breslau, Universität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / ordentlicher Professor / 1916-1918
  • München, Universität / Philosophische Fakultät / Alte Geschichte / ordentlicher Professor / 1918-1941

Akademische Ämter:

  • 1914 Direktor des Historischen Seminars an der Universität Marburg
  • Leitung des Seminar für Alte Geschichte und der historischen Abteilung des Instituts für Papyrusforschung und Antike Rechtsgeschichte an der Münchener Universität
  • 1923 begründete er das Seminar für Ägyptologie und Vorderasiatische Altertumskunde an der Universität München

Mitgliedschaften:

  • 1918 außerordentliches und ab 1920 ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 1930 ordentliches Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 1930 schloß er sich der Volkskonservativen Vereinigung an. Nach deren Auflösung 1931 blieb er parteilos

Werke:

  • Priester und Tempel im hellenistischen Ägypten. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Hellenismus. 2 Bände (1905–1907)
  • Herodes (1913)
  • Die deutsche Frage. Bundesstaat oder Einheitsstaat (1921)
  • Kulturgeschichte des Altertums. Ein Überblick über neue Erscheinungen (1925)
Nachweise

Quellen:

  • Teilnachlaß im Bayerischen HStA München.

Literatur:

  • Sylvia Krauss, Nachlässe im Bayerischen Hauptstaatsarchiv 1800 bis heute. (Bayerische Archivinventare 53), München: Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, 2005, S. 202.
  • Auerbach, Catalogus professorum academiae Marburgensis 2, Von 1911 bis 1971 1979, S. 582
Zitierweise
„Otto, Walter Gustav Albrecht“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117189855> (Stand: 1.7.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde