Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Wallau
(1823–1877)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117122297

Wallau, Carl [ID = 4082]

* 8.8.1823 Mainz, † 7.7.1877 Mainz
Buchdrucker, Bürgermeister
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Wanderung durch England, Frankreich, Belgien, Österreich
  • setzte in Brüssel zusammen mit Stephan Born die „Deutsche Brüsseler Zeitung“
  • 1848 Rückkehr nach Mainz, Vorsitzender des Arbeitervereins
  • 8.4.1848 Besuch von Karl Marx bei Carl Wallau in Mainz zur Besprechung der Lage der Communisten
  • 1848 Flucht nach England, Amnestie, Rückkehr nach Mainz, Gründung einer Druckerei
  • druckt das Mainzer Adreßbuch
  • 1871 Mitglied des Stadtrats
  • Juni 1871 erster Beigeordneter der Stadt Mainz
  • 7.7.1872 provisorisch Bürgermeister der Stadt Mainz
  • 13.6.1874 Einführung der neuen Städteordnung des Großherzogtums Hessen
  • 20.10.1874 definitive Wahl zum Bürgermeister von Mainz
  • 1874 Vertrag mit der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft über den neuen Bahnhof, 1876 Beginn des Tunnelbaus
  • Oberbürgermeister
  • befreundet mit Ludwig Bamberger

Funktion:

  • Mainz, Bürgermeister (1872-1877)
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Unknown, Carl Wallau, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Wallau, Carl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117122297> (Stand: 4.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde