Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johann Andreas Benjamin Nothnagel
(1729–1804)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Nothnagel, Johann Andreas Benjamin [ID = 14570]

* 29.3.1729 Buch am Forst bei Coburg, † 22.12.1804 Frankfurt am Main, evangelisch
Tapetenfabrikant, Maler, Radierer, Kupferstecher
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Kunstausbildung vermutlich in Nürnberg
  • 24.4.1756 Bürger in Frankfurt am Main
  • ab 1747 als Malergehilfe in Frankfurt am Main in der J. N. Lentzners Tapetenmanufaktur
  • 11.5.1750 Übernahme der Tapetenfabrik und Weiterführung mit 50 Gehülfen
  • 1753 nach Gabriel Kiesewetters Tod Weiterführung als „Kaiserlich privilegierte Nothnagelsche Fabrik“: eine Wachstuchfabrik und Tapetendruckerei in der Kleinen Eschersheimer Gasse 38
  • neben der Fabrik weiter als Künstler tätig, unter anderem für den Grafen Thorane
  • seit 1774 Lehrer Goethes in der Oelmalerei

(Art-) Works:

  • Vgl. Gwinner, Kunst und Künstler in Frankfurt am Main, 1862, S. 356. Zusätze etc. 1867, S. 59.
Family Members

Father:

Nothnagel, Johann Philipp, 1694-1770, Kandidat der Theologie in Hanau, 1724-1728 Pfarrer in Scheuerfeld, 1728 Pfarrer in Buch am Forst, legte 1765 sein Amt nieder und zog zu seinen Kindern nach Frankfurt am Main

Mother:

Moter, Anna Catharina, 1701, aus Darmstadt

Partner(s):

  • Kiesewetter, Anna Catharina, Heirat Frankfurt am Main 1750, sie verheiratet I. 1736 des Johann Nicolaus Lentzner, Landschafts- und Tiermaler, Tapetenfabrikant in Frankfurt am Main, Tochter des Johann Gabriel Kiesewetter, Tapetenmaler in Frankfurt am Main, seit 1720 Tapetenfabrikant

Relatives:

  • Lentzner, Johann Gabriel <Stief- und Adoptivsohn>, 1737-1800, Historienmaler, Teilhaber an der Tapetenfabrik
  • Lentzner, Johann Andreas Benjamin <Stiefsohn>, Geschäftsteilhaber und Nachfolger in der Fabrik
  • Nothnagel, Johann Christian Benjamin <Bruder>, * Buch 4.10.1734, † in Holland?, Blumenmaler
References

Sources:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim, Sammlung Georg Itzerott.

Bibliography:

Citation
„Nothnagel, Johann Andreas Benjamin“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117060429> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde