Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Ludwig Büchner
(1816–1892)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117052914

Büchner, Wilhelm Ludwig [ID = 2773]

* 2.8.1816 Stockstadt am Rhein, † 14.7.1892 Pfungstadt, evangelisch
Chemiker, Pharmazeut, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Gymnasium Darmstadt
  • Apothekerlehre bei Dr. Winkler in Zwingenberg an der Bergstraße, Gehilfenprüfung 1834
  • 1836/37 Studium der Chemie und Pharmazie in Heidelberg und 1837/38 in Gießen, Schüler von Leopold Gmelin und Justus Liebig, Apotheker-Staatsprüfung Darmstadt 1838
  • Gründer einer Farbfabrik im väterlichen Haus Darmstadt, Grafenstraße 39
  • erfindet eine Herstellungsmethode für Ultramarin, gründet zusammen mit Dr. Hermann Wilckens ein Fabrikunternehmen, das 1845 nach Pfungstadt verlegt wird
  • 1848 Alleininhaber der Blaufarbenfabrik („Blofawrik“) (Betrieb 1890 stillgelegt)
  • 1849-1850, 1862-1866 und 1872-1881 Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen, 1849-1850 für den Wahlbezirk Starkenburg 3 Zwingenberg (Dem), 1862-1866 für den Wahlbezirk Starkenburg 10 Wald-Michelbach (Hessische Fortschrittspartei), ab 1872 für den Wahlbezirk Starkenburg 10 Gernsheim (1872-1877 nationalliberal, ab 1877 Fortschritt)
  • 1850 Abgeordneter im Hessischen Landtag, viermal wiedergewählt, 1877, 1878 und 1881 als Mitglied der Fortschrittspartei Abgeordneter des Deutschen Reichstags in Berlin
  • trat 1884 wegen eines Gehörleidens von seinem öffentlichen Wirken zurück
  • Stiftete 1870 eine Unterstützungskasse für seine Belegschaft

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 12. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Dem), 1849-1850
  • Hessen, Großherzogtum, 13. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Dem), 1850
  • Hessen, Großherzogtum, 17. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1862-1865
  • Hessen, Großherzogtum, 18. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1865-1866
  • Hessen, Großherzogtum, 21. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (NL), 1872-1875
  • Hessen, Großherzogtum, 22. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (NL), 1875-1878
  • Hessen, Großherzogtum, 23. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (Fortschritt), 1878-1881
  • Deutschland, Deutsches Kaiserreich, Reichstag, 3. Wahlperiode, Mitglied (Fortschritt), 1877-1878
  • Deutschland, Deutsches Kaiserreich, Reichstag, 4. Wahlperiode, Mitglied (Fortschritt), 1878-1881
  • Deutschland, Deutsches Kaiserreich, Reichstag, 5. Wahlperiode, Mitglied (Fortschritt), 1881-1844
Familie

Vater:

Büchner, Karl Ernst*, 1786-1861, Doktor der Medizin, Arzt, Medizinalrat

Mutter:

Reuß, Luise Caroline, 1791-1858

Partner:

  • Büchner, Elisabeth* Wilhelmine Frederika, (⚭ Gouda an der Yssel (Holland) 27.2.1845) * Gouda 26.11.1821, † Pfungstadt 16.5.1908, Tochter des Wilhelm Friedrich Büchner, Doktor der Medizin, Stadtarzt von Gouda, und der Elisabeth Polijn

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820-1933, 2008, Nr. S. 201. Original StA Darmstadt

Zitierweise
„Büchner, Wilhelm Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117052914> (Stand: 18.9.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde