Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johann David Sauerländer
(1789–1869)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Sauerländer, Johann David [ID = 14263]

* 30.9.1789 Frankfurt am Main, † 26.11.1869 Frankfurt am Main
Buchhändler, Verleger, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Sauerländer, Johann David sen.
Activity

Career:

  • 1804 Lehre bei seinem Bruder Heinrich Sauerländer in der Flickschen Buchhandlung in Basel
  • 1806 Übersiedlung mit seinem Bruder und dessen Geschäft nach Aarau
  • seit 1815 bei Mohr & Zimmermann Heidelberg
  • 1816 zusammen mit seinem Bruder Philipp Friedrich Sauerländer Übernahme der elterlichen Buchdruckerei
  • 1818 als Alleininhaber gliederte er der Firma ein Verlags- und Sortimentsgeschäft an, das er in "J. D. Sauerländers Verlag" umbenannte
  • 1833-1834 und 1848 Mitglied der Gesetzgebenden Versammlung der Freien Stadt Frankfurt
  • 1855 Aufgabe der Sortimensbuchhandlung
  • 1864 Rückzug aus dem Verlagsgeschäft
  • 1867 Verkauf der Druckerei an "Mahlau & Waldschmidt"

Role:

  • Frankfurt am Main, Freie Stadt, Gesetzgebende Versammlung, Mitglied, 1833-1834
  • Frankfurt am Main, Freie Stadt, Gesetzgebende Versammlung, Mitglied, 1848
Family Members

Father:

Sauerländer, Johann Christian, 1745–1805, Sohn des Erfurter Bibeldruckers Elias Sauerländer

Mother:

Scheper, Christine Sophie, Heirat 1771

Partner(s):

  • Nortz, Magdalena, 1797–1865, Heirat 1819

Relatives:

References

Bibliography:

Citation
„Sauerländer, Johann David“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11701771X> (Stand: 18.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde