Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Franz Himstedt
(1852–1933)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116894075

Himstedt, Franz [ID = 7637]

* 12.7.1852 Braunschweig, † 7.1.1933 Freiburg im Breisgau
Dr. phil.; Dr.-Ing. eh.
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1872-75 Studium in Braunschweig, Göttingen
  • 1875 Doktor der Philosophie in Göttingen: Doctor habilitatus in Göttingen
  • 1875-77 Gymnasiallehrer Braunschweig
  • 1878 Privat Dozent Göttingen
  • 1880 Privat Dozent und Assistent Physikalisches Institut Freiburg
  • 1882 außerordentlicher Professor Gießen
  • 9.6.1886 ordentlicher Professor der Physik und Vorstand des Physikalischen Instituts (TH Darmstadt)
  • 17.10.1888 ordentlicher Professor in Gießen und Direktor des Physikalischen Kabinetts
  • 2.8.1907 Ehrung: Doktor der Medizin h.c. Gießen
  • Weitere Ehrungen: Geheimer Rat; Doktor der Ingenieurwissenschaften e.h. Karlsruhe
  • 1924 emeritiert

Werke:

  • Gibt es ein Leben auf anderen Welten? Vortrag, gehalten bei der Jahresversammlung der Freiburger Wissenschaftlichen Gesellschaft am 7. Nov. 1931, Freiburg 1932 (= Freiburger Wissenschaftliche Gesellschaft;21).
  • Aufbau und Lebenslauf der Sterne. Vortrag, gehalten bei der Mitgliederversammlung des Verbandes der Freunde der Univ. Freiburg am 17. Juni 1930, Freiburg 1930 (= Freiburger Wissenschaftliche Gesellschaft;19).
  • Neuere Anschauungen über Zeit, Raum und Materie. Vortrag gehalten in der ersten Festsitzung der Freiburger Wissenschaftlichen Gesellschaft am 26. Oktober 1912, Freiburg 1913.
Familie

Partner:

  • Schade, Elisabeth
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Himstedt, Franz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116894075> (Stand: 12.4.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde