Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Wilhelm von Meister
(1863–1935)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Meister, Karl Wilhelm von [ID = 4912]

* 3.2.1863 Frankfurt am Main, † 14.2.1935 Genf, evangelisch
Dr. jur. – Landrat, Regierungspräsident, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Maiden Name:

Meister, Karl Wilhelm*

Other Names:

  • Meister, Carl Wilhelm* von
  • Meister, Carl Wilhelm
Activity

Career:

  • Privatunterricht
  • 1872-1882 Gymnasium in Frankfurt am Main, Abitur
  • 1882-1885 Studium der Rechts- und Kameralwissenschaften an den Universitäten Bonn und Berlin
  • 1882/83 Militärdienst als Einjährig-Freiwilliger
  • 1885 Referendar in Wiesbaden, 1891 Regierungsassessor in Hanau
  • 1886 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Heidelberg
  • 1887 Regierungsreferendar
  • 1891 Große Staatsprüfung in Berlin
  • 6.1892 kommissarischer Landrat in Höchst a.M.
  • 1894 Landrat in Homburg vor der Höhe
  • 1894-1902 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau, 1894-1895 für den Kreis Höchst (für Gebeschus), 1896-1902 für den Obertaunuskreis, 1902/03 Mandatsniederlegung (Nationalliberale Partei; Freikonservative Partei)
  • 1896 Nobilitierung
  • 1903 Geheimer Regierungsrat und Vortragender Rat im Ministerium des Inneren
  • 26.7.1905 Königlich Preußischer Regierungspräsident in Wiesbaden
  • 1915 Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat
  • 1.8.1919 pensioniert
  • 1930-1933 beim Völkerbund in Genf
  • Aufsichtsratsmitglied der Farbwerke Höchst bzw. der IG-Farbenindustrie
  • 1902 Ehrenbürger von Kronberg i.Ts.
  • 1895 Meister-Turm auf dem Hofheimer Kapellenberg
  • Rittmeister der Landwehr-Kavallerie a.D.

Role:

  • Höchst, Landkreis, Landrat, 1893-1894
  • Obertaunuskreis, Landrat, 1895-1903
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1894-1895
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1896-1902
  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Regierungspräsident, 1905-1919
  • Hessen-Nassau, 06. Provinziallandtag, Mitglied, 1894
  • Hessen-Nassau, 07. Provinziallandtag, Mitglied, 1897
  • Hessen-Nassau, 08. Provinziallandtag, Mitglied, 1900
Family Members

Father:

Meister, Carl Friedrich Wilhelm*, 1827-1895, Chemiker, Industrieller, Mitbegründer der Farbwerke Hoechst

Mother:

Becker, Maria* Georgina Arnoldine, 1840-1912

Partner(s):

  • Jourdan de Rouville, Molly Adele*, * Frankfurt am Main 7.7.1872, † Homburg vor der Höhe 22.6.1897, Heirat Frankfurt am Main 31.10.1892, französisch-reformiert, Tochter des Ferdinand* Georg Jordan de Rouville, 1843-1904, und der Molly Luise Amalie von Heyder, * 1847
  • Gardner-Trapman, Leila, 1871-1957, Heirat London 18.1.1900
References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Müller, Preußischer Adler und hessischer Löwe, Abb. 15

Citation
„Meister, Karl Wilhelm von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116871172> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde