Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Adolf Brüll
(1846–1908)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Brüll, Adolf [ID = 18226]

* 27.4.1846 Kojetein (Mähren) heute Kojetín (Tschechien), † 15.9.1908 Frankfurt am Main, jüdisch
Dr. phil. – Gelehrter, Religionswissenschaftler, Lehrer, Theologe, Rabbiner, Redakteur
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Brīll, Ēlḥānān
  • Bryll, ʾLḥnn
  • Brüll, Elhanan
Activity

Career:

  • Vorkämpfer des freigesinnten Judentums
  • Besuch des akademischen Gymnasiums Wien
  • Studium in Wien, Prag, Breslau und Jena
  • 1869 Promotion und Rabbinerdiplom vom Landesrabbinat Boskowitz
  • ab 1871 Religionslehrer im Philanthropin Frankfurt am Main
  • 1873 feste Anstellung
  • ab Ostern 1903 im Ruhestand
  • 1881-1908 Herausgeber der Monatsschrift „Populärwissenschaftliche Monatsblätter zur Belehrung über das Judentum für Gebildete aller Konfessionen“

Course of Studies:

  • Studium in Wien, Prag, Breslau und Jena

Academic Qualification:

  • 1869 Promotion

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Brüll, Jakob Ben Michael, GND, 1812–1889, Rabbiner, Talmudist, Historiker

Relatives:

References

Bibliography:

Citation
„Brüll, Adolf“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116750901> (Stand: 16.2.2022)