Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Göttelmann, Karl Emil [ID = 4072]

* 3.11.1858 Wörrstadt, † 3.4.1928 Mainz, katholisch
Dr. jur. – Beigeordneter, Abgeordneter, Oberbürgermeister
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Besuch der Realschule in Alzey
  • Besuch des Gymnasiums in Mainz und Worms, 1878 Reifeprüfung
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Leipzig (1878-1880) und Gießen (1880-1881)
  • 1881 Fakultätsprüfung und Promotion zum Dr. jur. an der Universität Gießen
  • 1881-1886 Akzessist in Mainz
  • 1882-1883 Militärdienst
  • 1886-1888 Regierungsassessor in Mainz
  • 1888-1889 stellvertretender Kreisamtmann in Alzey und Friedberg
  • 1889-1893 Kreisamtmann in Büdingen
  • 1893-1898 Kreisamtmann in Friedberg
  • 25.9.1897 Regierungsrat
  • 23.7.1898-1899 Rat bei der Provinzialdirektion Rheinhessen und beim Kreisamt in Mainz
  • 4.11.1899-1904 Leiter des Kreisamts Heppenheim
  • 25.11.1902 Verleihung des Ritterkreuzes I. Klasse des Verdienstordens Philipps des Großmütigen
  • 25.2.1904 Beigeordneter in Mainz mit dem Titel Bürgermeister
  • 1905 1. Vorsitzender der Gutenberg-Gesellschaft
  • 7.10.1905 Wahl zum Oberbürgermeister von Mainz
  • 1911-1918 ernanntes Mitglied auf Lebenszeit der Ersten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen, 22.11.1911 Ernennung, 20.12.1911 Eid
  • 11.2.1919 von den Franzosen abgesetzt und ausgewiesen
  • 1.8.1919 Versetzung in den Ruhestand
  • Aufsichtsratsvorsitzender der GmbH zur Errichtung von Kleinwohnungen in der Stadt Mainz
  • 2. Vorsitzender des Hessischen Landesvereins für Kriegerheimstätten
  • 2. Vorsitzender des Kreisvereins Mainz im Roten Kreuz
  • 1911 Mitglied des Verwaltungsgerichtshofs
  • Mitglied des Kreistages Mainz und des Provinzialausschusses Rheinhessen

Role:

  • Mainz, Oberbürgermeister, 1905-1919
  • Hessen, Großherzogtum, 35. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1911-1914
  • Hessen, Großherzogtum, 36. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1914-1918

Places of Residence:

  • Alzey; Mainz; Worms; Leipzig; Gießen; Friedberg; Büdingen; Heppenheim (Bergstraße)
Family Members

Father:

Göttelmann, Johannes, Gerichtsschreiber

Mother:

Gillig, Amalia

Partner(s):

  • Calman (Calmann), Adelheid Mathilde, (⚭ Mainz 19.11.1888) 1864–1919, Tochter des Maximilian Calman (Calmann), 1827–1897, aus Düsseldorf, Weinhändler, und der Rosalie Niederwiesen, 1840–1903
  • Moosmann, Dorothea Luise Elsa, (⚭ Magdeburg 19.11.1920) 1875–1950, Witwe des N.N. Grane

Relatives:

References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, Nr. 268, S. 351. – Original StA Darmstadt

Citation
„Göttelmann, Karl Emil“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116733454> (Stand: 23.5.2024)