Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Cornelius Georg Gerland
(1833–1919)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116587938

Gerland, Karl Cornelius Georg [ID = 3534]

* 29.1.1833 Kassel, † 16.1.1919 Jena, evangelisch
Prof. Dr. phil. – Professor, Komponist, Sprachforscher, Geophysiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Pseudonym(e):

Fr. Walter

Wirken

Werdegang:

  • Gymnasiallehrer in Kassel, Hanau, Magdeburg, Halle a.d.S.
  • 1875 Professor der Geographie und Ethnologie an der Universität Straßburg i.E.
  • 1900 Direktor der kaiserlichen Hauptstation für Erdbeben-Forschung in Straßburg
  • Kgl. Preuß. Rother Adler-Orden 4 Kl.
  • Kronen-Orden 2. Kl.
  • Kommandeurskreuz des Italienischen Kronen-Ordens

Werke:

Familie

Vater:

Gerland, Balthasar, 1795–1861, Kurhessischer Generalmajor

Mutter:

Grandidier, Wilhelmine, * 1787, Tochter des Obermedizinaldirektors Cornelius Grandidier

Partner:

  • Henke, Sophie Karoline Wilhelmine*, * 10.7.1836, † Straßburg 23.7.1885, Heirat Marburg 17.5.1864, Tochter des Ernst Ludwig Theodor Henke, Professor der Theologie in Marburg, und der Betty Fries

Verwandte:

  • Gerland, Kornelie <Tochter>, * 1865, Malerin in Dresden
  • Gerland, Wilhelmine <Tochter>, * 1866, lebte in Darmstadt
  • Gerland, Bertha <Tochter>, * 1868, Diakonisse in den Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel
  • Eißer, Mathilde, geb. Gerland <Tochter>, * 1872, verheiratet mit Hermann Eißer, Ksl. Deutscher Justizrat in Straßburg i.E.
  • Gerland, Heinrich* Ernst Karl Balthasar <Sohn>, 1874-1944, Professor, Jurist
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Gerland, Karl Cornelius Georg“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116587938> (Stand: 29.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde