Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Leonhard Heinrich Ludwig Georg von Canngießer
(1716–1772)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

11644312X

Canngießer, Leonhard Heinrich Ludwig Georg von [ID = 13114]

* 23.3.1716 Wetzlar, † 29.5.1772, evangelisch
Staatsminister, Oberappellationsgerichtspräsident
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Cannegießer, Leonhard
Wirken

Werdegang:

  • Studium Marburg, Halle
  • Praktikant am Reichskammergericht in Wetzlar
  • 1738 Hessen-Darmstädt. Assessor bei der Regierung in Gießen
  • vermittelte im Streit zwischen Hessen-Darmstadt und Hessen-Kassel
  • daraufhin 1750 Fstl. Hessen-Kassel. Oberappellationsgerichtsat
  • 1760 Geheimer Rat
  • 1761 Staatsminister und Präsident des Oberappellationsgerichts
  • 1770-1772 Kanzler des Hessischen Ordens vom Goldenen Löwen
Familie

Vater:

Canngießer, Conrad von, † 1729, Kgl. Preuß. Gesandter u.a. an das Reichskammergericht in Wetzlar, Geheimer Kriegsrat

Mutter:

Brewer, Maria Helena

Partner:

  • Frantz, Susanne Elisabeth Dorothea, * Marburg 23.8.1716, † Kassel 22.3.1766, 49 J. 7 M. alt, Tochter des Lucas Frantz, 1669-1731, Professor, Fstl. Hessen-Darmstädt. Geheimer Rat und Vizekanzler in Gießen, und der Charlotte Luise Hert

Verwandte:

  • Canngießer, Georg Ludwig von <Sohn>, 1745-1779, Studium in Göttingen, Marburg, Regierungsrat in Rinteln, Hofmeister in Kassel, Freimaurer
  • Canngießer, Casimir Wilhelm von <Sohn>, 1747-1762
  • Canngießer, Johann Carl Ludwig Christian von <Sohn>, 1749-1770, Lieutenant
  • Canngießer, Alexander Ludwig Gottfried von <Sohn>, 1754, Rittmeister
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Canngießer, Leonhard Heinrich Ludwig Georg von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11644312X> (Stand: 24.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde