Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ludwig Braunfels
(1810–1885)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Braunfels, Ludwig [ID = 6897]

* 22.4.1810 Frankfurt am Main, † 20.9.1885 Frankfurt am Main, jüdisch; evangelisch
Dr. jur.; Dr. phil. – Rechtsanwalt, Bankier, Dichter, Übersetzer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Braunfels, Lazarus
Wirken

Werdegang:

  • Doktor der Philosophie Gießen
  • 1835 evangelisch
  • bis 1837 Redakteur der Rhein-Mosel-Zeitung in Koblenz
  • 1838 Jura-Studium Bonn
  • 1840 Anwalt in Frankfurt am Main, u.a. Rechtskonsulent des Bankhauses Erlanger & Söhne, Justitiar der Metallgesellschaft (Finanzierung der Bagdad-Bahn)
  • 1848 nach politischen Aktivitäten Flucht nach Paris
  • Mitglied im Kreis des „Jungen Deutschland“
  • seit 1859-1866 Mitbegründer und Mitinhaber der Frankfurter Zeitung
  • adoptiert seinen Stiefsohn Otto Hochstädter, 1841-1917
  • spanischer Honorarkonsul in Frankfurt am Main
  • Verfasser von Theaterstücken
Familie

Vater:

Braunfels, Philipp (Feidel), * Darmstadt 1772, gest. 25.6.1846, in Frankfurt am Main, verheiratet II. mit Bella Rindskopf, * 23.6.1783, † 23.4.1851, Tochter des Simon Rindskopf, und der Mündle Bing

Mutter:

Geiger, Jette/Gütle, * 1781, † 15.2.1837, ⚭ 29.3.1808, Tochter des Michael Lazarus Geiger, und der Schiffre Selig

Partner:

  • Scheyer, Fanny, (⚭ 30.10.1852) † 1865, verheiratet I. 11.11.1840 mit Jesaias Hochstädter, 1805-1841
  • Spohr, Helene, (⚭ Harzgerode 6.11.1866) * 14.3.1842, † 6.9.1920, Tochter des Ludwig Spohr, Amtsphysikus in Harzgerode1803-1855, und der Marie Schrader, Nichte des Komponisten Louis Spohr, GND

Verwandte:

  • Hochstädter, Otto* Jesaias <Adoptivsohn>, 1841-1917
  • Rubens, Ottilie, geb. Braunfels <Tochter>, 1867, verheiratet mit Doktor der Rechtswissenschaften Emil Rubens, Oberlandesgerichtsrat in Düsseldorf
  • Braunfels, Ludwig <Sohn>, 1869-1910, Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, verheiratet mit Agnes Landenberger
  • Schweighoffer, Helene, geb. Braunfels <Tochter>, 1873, verheiratet mit Doktor der Rechtswissenschaften Ferdinand Schweighoffer, Geheimer Regierungsrat
  • Braunfels, Walter <Sohn>, * 19.2.1882, Komponist, verheiratet mit Quinta Clementina Hildebrand, Tochter des Adolf von Hildebrand, Bildhauer
  • Braunfels, Wolfgang <Enkel>, Professor der Kunstgeschichte in Aachen
Nachweise

Quellen:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim. Mitteilungen Otto Wolfskehl an F. W. Euler vom 23. Juli 1977

Literatur:

Zitierweise
„Braunfels, Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116424907> (Stand: 9.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde