Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Peter von Bradke
(1853–1897)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Bradke, Peter von [ID = 966]

* 27.6.1853 St. Petersburg, † 7.3.1897 Gießen
Indologe, Philologe
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Jugend in Dorpat
  • 1871-1878 Studium der klassischen und germanischen Philologie sowie vergleichender Sprachwissenschaft in Dorpat (bei Leo Meyer) und Tübingen (bei Rudolf von Roth)
  • Studium der indischen Philologie in Jena
  • 1879-1880 Studium der Kunstgeschichte in München
  • 1882 Promotion mit einer Arbeit: „Über das Mānava-Grhya-Sūtra“ in Jena
  • 1884 Habilitation für Sanskrit und vergleichende Sprachforschung in Gießen
  • 1886 Ernennung zum außerordentlichen Professor für Sanskrit und vergleichende Sprachforschung in Gießen
  • 1893-1897 ordentlicher Professor für Sanskrit und vergleichende Sprachforschung in Gießen

Netzwerk:

  • Meyer, Leo <Lehrer>, GND, * Bledeln (heute Algermissen) 3.7.1830, † Göttingen 6.6.1910, Sprachforscher, Kaiserlich-Russischer Staatsrat
  • Roth, Walter Rudolf* von <Lehrer>, GND, * Stuttgart 3.4.1821, † Tübingen 23.6.1895, Indologe und Religionswissenschaftler

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Bradke, Georg* Friedrich von, GND, * Arensburg (heute Kuressaare/Estland) 16.5./27.5.1796, † Dorpat (heute Tartu/Estland) 3.4./15.4.1862, Offizier, Kurator der Kaiserlichen Universität zu Dorpat und Förderer des russischen Schulwesens

Mother:

Saß, Luise Lucie von, 1827–1861

References

Bibliography:

Citation
„Bradke, Peter von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116385235> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde