Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

August Albrecht Adolph Kraemer
(1832–1910)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Kraemer, August Albrecht Adolph [ID = 8345]

* 25.5.1832 Berleburg, † 2.12.1910 Zürich, evangelisch
Prof. Dr. phil. – Agrarwissenschaftler, Professor, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Krämer, August Albrecht Adolph*
Activity

Career:

  • Verwaltungsgehilfe auf Gut Hermannstein/Wetzlar (Freiherr Schenk zu Schweinsberg)
  • 1855-1859 Fachlehre auf der theoretisch-praktischen Ackerbauschule St. Nicolaus in Düsseldorf
  • Lehrer an der Ackerbauschule Badersleben in Halberstadt
  • 1857 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Jena
  • 1863-1864 Administrator und Lehrer an der preußischen Landwirtschaftsakademie Poppelsdorf
  • 24.12.1864 Lehrer Landwirtschaft (TH Darmstadt)
  • 12.2.1866 Generalsekretär der landwirtschaftlichen Vereine Hessen-Darmstadt
  • 1.5.1866 Mitglied der Zentralstelle für die Landesstatistik Hessen-Darmstadt
  • 10.8.1867 Landesökonomierat Hessen-Darmstadt
  • 1868 erfolglose Kandidatur für das Zollparlament im Wahlkreis Großherzogtum Hessen 5: Dieburg, Offenbach (Altliberale)
  • 1869 Lehrer Landwirtschaft und Buchhaltung (TH Darmstadt)
  • 5.12.1870-1871 (als Nachfolger von Karl Ludwig Hunsinger) Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Oberhessen 12 Assenheim, Mandatsniederlegung, Nachfolger: Christoph Keil
  • 1.5.1871 aus dem hessischen Staatsdienst entlassen, Professor und Leiter der landwirtschaftlichen Schule (TH Zürich)
  • 1882 Gründer der Kulturingenieur-Abteilung (TH Zürich)
  • 1898 Verleihung des Bürgerrechts der Stadt Zürich wegen seiner Verdienste um die Eidgenössische Polytechnische Schule
  • 1905 emeritiert

Role:

  • Hessen, Großherzogtum, 20. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (LibKons), 1870-1871
Family Members

Father:

Kraemer, Daniel, GND, 1803–1875, Domäneninspektor des Fürsten Sayn-Wittgenstein-Berleburg, hervorragender Lehrmeister auf dem Gebiet der Landwirtschaft, Sohn des Joh. Heinrich Kraemer, 1778–1826, fürstlicher Hof- und Hammerverwalter, und der Anna Maria Kaufmann

Mother:

Weygand, Justine, 1805-1838

Partner(s):

  • De Parree, Mathilde* Marie, 1832-1912
References

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 532. - Original: Stadtarchiv Zürich.

Citation
„Kraemer, August Albrecht Adolph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116353074> (Stand: 8.7.2022)