Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Wilhelm August Ludwig Kiepert
(1846–1934)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116168897

Kiepert, Friedrich Wilhelm August Ludwig [ID = 7821]

* 6.10.1846 Breslau, † 5.9.1934 Hannover
Prof. Dr. phil. – Mathematiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1865 Studium in Breslau
  • 1865-1871 Studium Berlin
  • 16.11.1870 Promotion zum Doktor der Philosophie an der Universität Berlin
  • 1.4.1871 Privatdozent der Mathematik an der Universität Freiburg im Breisgau
  • 18.12.1872 außerordentlicher Professor
  • 5.9.1877 ordentlicher Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 30.9.1879 aus dem hessischen Staatsdienst entlassen
  • 1.10.1879 ordentlicher Professor für höhere Mathematik an der Technischen Hochschule Hannover
  • 1879 Dekan Mathematisch-naturwissenschaftlicher Schule
  • 12.1.1893-31.3.1912 nebenamtlich Direktor des Mathematischen Vereins und des preußischen Beamtenvereins
  • 1893-1923 Vorsitzender
  • 2.8.1899 Geheimer Regierungsrat (Hannover)
  • 1901-1904 Rektor an der Technischen Hochschule Hannover
  • 11.7.1916 Dr.-Ing. Eh. Technische Hochschule Braunschweig
  • 1921 emeritiert
  • 1921-1931 Lehrtätigkeit an der Technischen Hochschule Hannover
  • 5.10.1926 Ehrenbürger TH Hannover
  • 6.10.1926 Ehrensenator TH Darmstadt

Werke:

Familie

Vater:

Kiepert, Ludwig, Pastor in Breslau

Mutter:

Müller, Wilhelmine

Partner:

  • Bretz, Anna, (⚭ 12.08.1875) Vater war Oberst
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Kiepert, Friedrich Wilhelm August Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116168897> (Stand: 22.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde