Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gustav Friedrich Heinrich Paul von Diest
(1826–1911)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Diest, Gustav Friedrich Heinrich Paul von [ID = 7407]

* 16.8.1826 Posen, † 27.2.1911 Merseburg, evangelisch
Jurist, Regierungspräsident, Abgeordneter, Politiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1848 Auskultator
  • 1850 Gerichtsreferendar
  • 1851 Regierungsreferendar in Potsdam
  • 1851 Verwalter des Landratsamts Ruppin
  • 1853 Regierungsassessor in Potsdam
  • 1854 Regierung Düsseldorf
  • 1856 Oberpräsidialrat in Koblenz
  • 1858 Landrat in Wetzlar
  • 1866 Zivilkommissar für die von Mainarmee besetzten Gebiete, zunächst in Kassel, Frankfurt und Wiesbaden
  • 2.3.1867 Regierungspräsident in Wiesbaden
  • 1869 Regierungspräsident in Danzig (der preußische Innenminister Friedrich Graf zu Eulenburg wollte den begehrten Posten seinem Neffen Botho Graf zu Eulenburg zuweisen)
  • 1876 Regierungspräsident in Merseburg
  • 1891 Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat
  • 31.10.1894 pensioniert, anschließend Domdechant des Domkapitels Merseburg
  • 1867-1873 Mitglied des Norddeutschen Reichstags und des Deutschen Reichstags
  • 1895 Mitglied des Preußischen Herrenhauses
  • als talentierter Cellospieler pflegte er seit seiner Zeit in Düsseldorf eine Freundschaft zu dem Geiger Joachim und Bekanntschaft mit Schumann und Brahms

Werke:

  • Aus den Leben eines Glücklichen - Erinnerungen eines alten Beamten, Berlin: Mittler & Sohn 1904.
  • Meine Erinnerungen an Kaiser Wilhelm den Großen, 1898.
  • Meine Erlebnisse im Jahr 1848, 1898.

Lebensorte:

  • Potsdam; Düsseldorf; Koblenz; Wetzlar; Kassel; Frankfurt; Wiesbaden; Danzig
Familie

Vater:

Diest, Heinrich VI. von, 1785-1847, General-Leutnant

Mutter:

Gerhardt, Adelheid von, 1794-1832, Tochter des Carl von Gerhardt, 1752-1827, Preußischer Landschafts- und Ritterrat, und der Carolina von Wobesser, 1764-1826

Partner:

  • Thile, Anna* Henriette von, (⚭ Frankfurt an der Oder 3.3.1859) * Berlin 20.8.1830, † Merseburg 5.10.1908, Dame des Luisenordens, Tochter des Adolf von Thile, 1784-1861, Königlich-Preußischer General der Infanterie, und der Auguste von Schöning, 1788-1859
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Karlheinz Müller, Preußischer Adler und Hessischer Löwe, 1966, Abb. 3

Zitierweise
„Diest, Gustav Friedrich Heinrich Paul von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116104538> (Stand: 11.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde