Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hugo Ludwig Kehrer
(1876–1967)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116093498

Kehrer, Hugo Ludwig [ID = 2770]

* 27.4.1876 Gießen, † 3.1.1967 München, evangelisch
Kunsthistoriker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Professor für Kunstgeschichte in München
  • Kurator der deutsch-spanischen Gesellschaft
Familie

Vater:

Kehrer, Ferdinand Adolph, 1837–1914, Professor der Medizin in Heidelberg, entwickelte den konservativen Kaiserschnitt, Sohn des Friedrich Kehrer, aus Erbach i.Odw., Kreisarzt in Gießen, und der Elisabeth Baumann

Mutter:

Frisch, Emmy, 1849–1924, Tochter des Friedrich Frisch, hessischer Hofmaler, und der Elisabeth Friederike Flachsland

Partner:

  • Knauer, Katharina* Hubertine (gen. Caete), * Köln 24.7.1885, † Ebenhausen 13.3.1966, katholisch, Heirat München 11.1.1919, Tochter des Ernst Wilhelm Christian Knauer, aus Bernsdorf a.d.Saale, Kaufmann, und der Agnes Bierz, aus Linzenich, Eifel

Verwandte:

  • Kehrer, Erwin <Bruder>, 1874–1960, Professor für Gynäkologie in Bern, Marburg, Dresden
  • Kehrer, Ferdinand <Bruder>, 1883–1966, Professor für Psychiatrie und Neurologie in Breslau und Münster
Nachweise

Literatur:

  • NDB 11, 1977, S. 400 f. (Franz Piel)
  • Karl Noack, Zur Geschichte der Künstlerfamilie Kehrer. Einführung in die Kehrer-Ausstellung im Schlosse zu Erbach vom 21. Juli bis Anfang August 1928, Erbach 1928
  • Bernd Ellwanger/Edith Wolber, Berufliche und private Vita Professor Kehrers, in: Meckesheim und sein epochaler Kaiserschnitt von 1881, Schriftenreihe zur Meckesheimer Ortsgeschichte Nr. 3, Meckesheim 2011, S. 30-40
Zitierweise
„Kehrer, Hugo Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116093498> (Stand: 3.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde