Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Jacob Baruch
(1763–1827)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Baruch, Jacob [ID = 794]

* 24.10.1763 Mergentheim, † 19.4.1827 Frankfurt am Main, jüdisch
Bankier
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Baruch, Löb Jakob
Activity

Career:

  • ab 1781 mit 18 Lebensjahren in Frankfurt am Main ansässig
  • 22.8.1781 Heirat mit Julie Gumperz
  • betrieb in Frankfurt am Main ein Wechselgeschäft
  • vertrat 1803 auf dem Reichstag in Regensburg die Frankfurter Judenschaft
  • 1814 Reise mit unterschriebener und besiegelter Vollmacht der Israelitischen Verwaltungsbehörde in Frankfurt am Main zum Wiener Kongress zur Interessenvertretung der Frankfurter Juden bei den Verfassungsverhandlungen
  • wird als bedeutende treibende Kraft hinter der gesetzlichen privatrechtlichen Gleichstellung der Frankfurter Juden als „Israelitische Bürger“ (s. Arnsberg, S. 41) vom 2.9.1824 betrachtet
  • erreichte die „Maßfreiheit“ also die Aufhebung jeglicher Handelsbeschränkung für Juden auf Frankfurter Messen

Places of Residence:

  • Frankfurt am Main
Family Members

Father:

Baruch, Simon, * Oedheim bei Heilbronn, Geschäftsagent bei der Deutschordens-Komturei Neckarsulm

Partner(s):

  • Gumperz, Julie, Heirat Frankfurt am Main 22.8.1781

Relatives:

  • Baruch, Simon (Jacob) <Sohn>
  • Baruch, Philipp (Jacob) <Sohn>
  • Spiro, Marianne, geb. Baruch <Tochter>, verheiratet mit Beer Salomon Spiro, gestorben München 1860
  • Baruch, Juda Löb <Sohn>, * 6.5.1786 Frankfurt am Main jüdisches Ghetto, † 12.2.1837 Paris, Begräbnisort: Paris Père Lachaise, jüdisch, evangelisch
References

Bibliography:

Citation
„Baruch, Jacob“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116075899> (Stand: 19.4.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde