Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johann Georg Hamel
(1811–1872)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Hamel, Johann Georg [ID = 13301]

* 17.7.1811 Homburg vor der Höhe (heute Bad Homburg vor der Höhe), † 24.6.1872 Homburg vor der Höhe, evangelisch-lutherisch
Strumpfwirker, Kaufmann, Journalist, Bibliothekar, Archivar, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Hammel, Johann Georg
Activity

Career:

  • Besuch der Volksschule
  • Lehre als Strumpfwirker in Homburg vor der Höhe
  • Strumpffabrikant in der Dorotheenstraße in Homburg
  • Leiter der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs von Bad Homburg
  • 1834 gewählter Vorsteher für eines der fünf Homburger „Quartiere“
  • 1840 Namensänderung von „Hammel“ in „Hamel“
  • 1841 Gründer eines Lesevereins und der Stadtbibliothek in Homburg
  • 1841 Forderung nach einer Verfassung für Hessen-Homburg, 1844 erneuert
  • 1848 beteiligt an der Formulierung der Märzforderungen
  • 1849 Mitglied des Landtags der Landgrafschaft Hessen-Homburg für den Wahlbezirk Stadt Homburg, dort Mitglied des Verfassungs- und des Justizausschusses

Role:

  • Hessen-Homburg, Landgrafschaft, Landtag, Mitglied, 1849

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Hammel, Jacob Christian Casimir, * Homburg vor der Höhe 20.12.1781, † durch Selbstmord im Rhein 16.6.1837, Sohn des Johann Hartmann Hammel aus Klein-Karben, Strumpffabrikant, Sattler und Bäcker, und der Maria Elisabeth* Braun

Mother:

Krag, Elisabeth Johannette, * Erbenheim 18.12.1783, † Homburg vor der Höhe 11.5.1842, Heirat Homburg vor der Höhe 10.4.1808, Tochter des Johann Heinrich Krag

Partner(s):

  • Fischer, Anna Maria, * Homburg v.d.H. 21.4.1816, † Homburg v.d.H. 10.12.1868, ∞ Homburg v.d.H. 26.12.1833, Tochter des Franz Martin Fischer, Metzgermeister, und der Anna Margaretha Merle
References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Stadtarchiv Bad Homburg v. d. Höhe

Life

Hamel war auch als Journalist sowie als Chronist von Homburg vor der Höhe tätig (Chronik 1828–1849, Tagebuch aus der Revolutionszeit 1848–1850). 1834 wurde er zum Vorsteher eines der fünf Homburger „Quartiere“ gewählt. Verdienste erwarb er sich außerdem durch die Gründung eines Lesevereins (1841) und der späteren Stadtbibliothek, durch Ordnungsarbeiten im Archiv sowie durch die Sicherung von Sammlungsstücken (heute im städtischen Museum) und eines Teilnachlasses Hölderlins. (C. Rösner)

Citation
„Hamel, Johann Georg“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/115508686> (Stand: 9.4.2024)