Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Dieter Weirich
(1944)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

115445854

Weirich, Dieter [ID = 7948]

* 31.12.1944 Sülzbach bei Heilbronn
Prof. – Journalist, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Schulabschluss am Aufbaugymnasium Weinsberg
  • 1961 Eintritt in die CDU und in die Junge Union
  • 1965-1966 Wehrdienst, Leutnant der Reserve
  • Redaktionsvolontariat bei der Pforzheimer Zeitung
  • Redakteur beim 'Hanauer Anzeiger'
  • 1968-1974 Mitglied des Jung-Union-Landesvorstandes Hessen
  • 1969-1972 persönlicher Referent des hessischen CDU-Landesvorsitzenden Dr. Alfred Dregger
  • 1971-1973 des Jung-Union-Bundesvorstandes
  • 1972-1974 Stadtverordneter in Hanau
  • 1.1972-1979 Pressesprecher der CDU-Landtagsfraktion und der hessischen CDU
  • 1973 verbeamtet
  • 1974 Oberregierungsrat
  • 1974-1980 Mitglied im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks
  • 2.10.1974-4.11.1980 (als Nachfolger von Emil Schlee) Mitglied des Hessischen Landtags, Mandatsniederlegung infolge Wahl in den Deutschen Bundestag, Nachfolger: Aloys Lenz
  • Mitglied im Deutschen Journalistenverband
  • 1975-1979 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Main-Kinzig
  • 1979 Vorsitzender der Medienkommission der hessischen CDU
  • 4.11.1980-18.2.1987 und 29.4.1987-5.12.1989 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1984 Mitglied der 8. und 1989 Mitglied der 9. Bundesversammlung
  • 1989-1.4.2001 Intendant der Deutschen Welle in Köln
  • ab 1997 Gastprofessor an der Europäischen Journalismus-Akademie der Donau-Universität in Krems
  • 2004-2010 Leitung der Unternehmenskommunikation des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport

Funktion:

  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (CDU), 1980-1987
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (CDU), 1987-1989

Werke:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Silo Jennings, Prof dieter weirich, CC BY 3.0 (beschnitten)

Zitierweise
„Weirich, Dieter“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/115445854> (Stand: 21.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde