Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Heinrich Philipp Conrad Henke
(1752–1809)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Henke, Heinrich Philipp Conrad [ID = 13859]

* 3.7.1752 Hehlen, † 2.5.1809 Helmstedt, evangelisch-lutherisch
Dr. phil. – Theologe, Philosoph, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Waisenhausschule und Gymnasium in Braunschweig
  • 1772-1777 Studium der Philosophie, der Philologie und der Literaturgeschichte an der Universität Helmstedt
  • ab 1773 eigene Publikationen
  • 1776 Herausgeber der Zeitschrift „Ephemeri des Literariae“
  • 1777 Promotion zum Dr. phil. und Habilitation, Außerordentlicher Professor der Philosophie an der Universität Helmstedt
  • 1778 außerordentlicher Professor für Theologie an der Universität Helmstedt
  • 1780 Ordinarius für Theologie
  • Direktor des Theologischen Seminars
  • 1786 Abt des Klosters Michaelstein und damit Vorsteher des dortigen Predigerseminars
  • 1803 Abt von Königslutter
  • 1804 Vizepräsident des Braunschweigischen Konsistoriums
  • vor 1807 Deputierter in der Braunschweig-Wolfenbüttelischen Landschaft (Kurie der Prälaten)
  • 8-9.1807 für die Kurie der Braunschweig-Wolfenbüttelischen Prälaten Mitglied in der Ständedeputation aus dem künftigen Königreich Westphalen, die in Paris und Fontainebleau über die Westphälische Constitution verhandelte
  • 12.1807 zur Huldigung für König Jérôme in Kassel
  • 2.6.1808-2.5.1809 Mitglied der Reichsstände des Königreichs Westphalen (Oker-Departement; Gelehrte, Künstler und verdiente Bürger)

Role:

  • Westphalen, Königreich, Stände, Mitglied, 1808-1809

Places of Residence:

  • Braunschweig, Helmstedt, Michaelstein, Königslutter
Family Members

Father:

Henke, Friedrich August, 1713-1756, Pfarrer in Hehlen und später an der Garnisonskirche in Braunschweig

Mother:

Kern, Johanna Dorothea Elisabeth, 1718-1784

Partner(s):

  • Carpzow, Wilhelmina Benedicta, 1760-1835, Heirat Helmstedt 1780, Tochter eines Professors der Theologie in Helmstedt
References

Bibliography:

Image Source:

Unknown, Heinrich Philipp Konrad Henke, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Citation
„Henke, Heinrich Philipp Conrad“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/115387056> (Stand: 2.5.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde