Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Friedrich Appel
(1868–1935)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Appel, Karl Friedrich [ID = 11498]

* 12.1.1868 Hanau, † 10.6.1935 Hanau, evangelisch
Lehrer, Dirigent, Sänger, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Ausbildung bei verschiedenen auswärtigen Musikern
  • 1891 Rückkehr nach Hanau
  • Dirigent verschiedener Gesangvereine
  • 1893 Gesangslehrer am Lyzeum in Hanau
  • ab 1900 Oratorien- und Konzertsänger
  • 1905 mit Heinrich Appium Gründung der Musikakademie in Hanau
  • ordentlicher Lyzeallehrer und Direktor der Musikakademie in Hanau
  • Musikschriftsteller und Komponist
  • Lehrer an der Mädchenvolksschule Hanau
  • 1921-1925 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für die Stadt Hanau, dort 1921 Mitglied des Legitimations- und des Rechnungsprüfungsausschusses (Deutsche Demokratische Partei)

Role:

  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (DDP), 1921-1925
  • Hessen-Nassau, 15. Provinziallandtag, Mitglied (DDP), 1921
Family Members

Father:

Appel, Johann Georg, Kettenfabrikant in Hanau

Mother:

Petry, Sabine Bernhardine Wilhelmine

Partner(s):

  • Heilmann, Anna Marie, (⚭ Hanau 16.4.1895) * Hanau 3.7.1873, geschieden 27.5.1908, evangelisch, Tochter des Daniel Friedrich Heilmann und der Marie Katharine Louise Daniel Bott
  • Schult, Frieda Christine, (⚭ Hanau 1908) * 23.8.1886, † 1.11.1973
References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Appel, Karl Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/113575635X> (Stand: 10.6.2024)