Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Christean Wagner
(1943)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

112633404

Wagner, Christean [ID = 4868]

* 12.3.1943 Königsberg (Ostpreußen), evangelisch
Dr. jur. – Landrat, Staatssekretär, Kultusminister, Abgeordneter, Politiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1962 Abitur
  • 1962-1966 Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Marburg und Heidelberg
  • 1966 erstes juristisches Staatsexamen
  • 1967-1971 Gerichtsreferendar beim Oberlandesgericht Frankfurt, wissenschaftliche Hilfskraft an der Juristischen Fakultät der Universität Marburg
  • 1971 zweites juristisches Staatsexamen
  • 1972 Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften
  • 1972-1975 Stadtdirektor in Holzminden/Niedersachsen
  • 1975-1981 Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • 1977-1981 Vorsitzender der Gemeindevertretung Lahntal
  • ab 1978 stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Marburg-Biedenkopf und Mitglied des Bezirksvorstandes der CDU Mittelhessen
  • ab 1978 Mitglied im Bundesvorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU/CSU Deutschlands
  • 1981-1985 Landrat des Landkreises Marburg-Biedenkopf
  • 1985-1986 Direktor des Frankfurter Institutes für wirtschaftspolitische Forschung in Bad Homburg
  • 1986-1987 Staatssekretär beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • 1987-1991 Hessischer Kultusminister
  • ab 1989 Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Hessen; Kreistagsabgeordneter im Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • 1990-1996 und seit 2002 Mitglied der Kirchenkreissynode Marburg-Land
  • 5.4.1991-17.1.2014 Mitglied des Hessischen Landtags, dort ab 20.7.1993 Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, 11.2005-1.2014 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1994 Mitglied der 10., 1999 Mitglied der 11., 2004 Mitglied der 12. und 2009 Mitglied der 13. Bundesversammlung
  • 4.1999-11.2005 Hessischer Minister der Justiz

Funktion:

  • Hessen, Kultusministerium, Minister, 1987-1991
  • Marburg-Biedenkopf, Landkreis, Kreistag, Mitglied (CDU), 1989-
  • Hessen, 13. Landtag, Mitglied (CDU), 1991-1995
  • Hessen, 14. Landtag, Mitglied (CDU), 1995-1999
  • Hessen, Justizministerium, Minister, 1999-2005
  • Hessen, 15. Landtag, Mitglied (CDU), 1999-2003
  • Hessen, 16. Landtag, Mitglied (CDU), 2003-2008
  • Hessen, 17. Landtag, Mitglied (CDU), 2008
  • Hessen, 18. Landtag, Mitglied (CDU), 2009-2014
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Martin Rulsch (via Wikimedia Commons Christean Wagner (Martin Rulsch) 2013-02-28 4; CC-by-sa 3.0/de)

Zitierweise
„Wagner, Christean“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/112633404> (Stand: 31.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde