Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Heinrich Heraeus
(1900–1985)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1120979293

Heraeus, Wilhelm Heinrich [ID = 9945]

* 3.2.1900 Hanau, † 7.1.1985 Hanau
Dr. rer. nat. – Physiker, Erfinder, Industrieller, Stifter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Physik, Mathematik und Physikalischen Chemie an den Universitäten Bonn, Göttingen und München
  • Mitglied und später Ehrenmitglied des Corps Hannovera Göttingen
  • 1923 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Frankfurt am Main
  • 1925 Eintritt in die W. C. Heraeus GmbH in Hanau
  • 1927-1965 Mitglied der Geschäftsleitung (Leiter der technischen Entwicklung)
  • 1945 Leitung des Wiederaufbaus der im Krieg zerstörten Werksanlagen
  • 1965 Mitglied des Aufsichtsrats
  • 1963 zusammen mit seiner Frau Gründer der "Dr. Wilhelm Heinrich und Else Heraeus-Stiftung"
  • 1983 Ehrenmitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
Familie

Vater:

Heraeus, Jean August Wilhelm*, 1860-1948, Apotheker, Industrieller, Stadtverordneter

Mutter:

Engelhard, Sophie, 1869-1890

Partner:

  • Müller, Else, * 3.5.1903, † 1987, Heirat 1923, Stifterin, engagiert im Tierschutz, soziale Projekte und im Umweltschutz, Tochter des Carl Müller, Holzhändler in Hanau
Zitierweise
„Heraeus, Wilhelm Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1120979293> (Stand: 6.12.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde