Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Wilhelm Philipp Glässing
(1865–1929)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Glässing, Wilhelm Philipp [ID = 1193]

* 7.4.1865 Groß-Gerau, † 10.3.1929 Darmstadt, Begräbnisort: Darmstadt Waldfriedhof
Dr. jur. – Jurist, Abgeordneter, Oberbürgermeister
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • ab 1885 Studium der Rechtswissenschaft, Geschichte und klassischen Altertumswissenschaft an der Universität Gießen
  • 1893 Amtsanwalt in Darmstadt
  • stellvertretender Staatsanwalt in Darmstadt
  • 1894 Promotion zum Dr. jur.
  • 15.4.1896 Richter am Arbeitsgericht Offenbach
  • 1901 Beigeordneter in Darmstadt
  • 1904 Bürgermeister in Darmstadt
  • 31.1.1906-9.4.1911 (als Nachfolger von Friedrich Buff) Mitglied der Zweiten Kammer des Landtages des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Stadt Darmstadt II (nationalliberal), Mandatsniederlegung, Nachfolger: Ludwig Münch
  • 6.1909 1. Bürgermeister der Stadt Darmstadt
  • 25.11.1909-10.3.1929 Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt

Role:

  • Hessen, Großherzogtum, 33. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (NL), 1906-1908
  • Hessen, Großherzogtum, 34. Landtag, 2. Kammer, Mitglied (NL), 1908-1911
  • Darmstadt, Oberbürgermeister, 1909-1929

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Glässing, Karl, Jurist, Amtsgerichtsaktuar

Mother:

Stork (Storck), Margarethe

Partner(s):

  • Meyer, Agnes, (⚭ Offenbach am Main 30.4.1898) 1874–1938
References

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 343 – Original: Staatsarchiv Darmstadt.

Citation
„Glässing, Wilhelm Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1119116929> (Stand: 28.11.2023)