Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Wolfram Heyn
(1943–2003)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Heyn, Wolfram [ID = 6801]

* 7.12.1943 Schneidemühl heute Piła (Polen), † 30.8.2003, evangelisch
Prof. – Lehrer, Fachhochschullehrer, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1963 Reifeprüfung in Frankfurt am Main
  • zwei Jahre Bundeswehr
  • 1965-1970 Studium der Soziologie und Volkswirtschaft an der Universität Frankfurt am Main
  • Lehrer im zweiten Bildungsweg am Hessen-Kolleg Frankfurt am Main
  • Studienreferendar an der Hohen Landesschule in Hanau
  • ab 1969 Mitglied der IG Metall, dann Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • 1973 zweites Staatsexamen
  • zwölf Jahre Jugendleiter in der evangelischen Jugend; aktiv in der Erwachsenenbildung
  • ab 9.1973 Fachhochschullehrer an der Fachhochschule in Frankfurt am Main
  • ab 1972 Mitglied des Kreistags des Landkreises Hanau
  • ab 1974 Mitglied des Kreistags des Main-Kinzig-Kreises
  • 1.12.1974-30.11.1982 Mitglied des Hessischen Landtags (1974 für den Wahlkreis 40: Main-Kinzig-Kreis-Nordwest)
  • 1983 Verdienstkreuz am Bande

Role:

  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (SPD), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (SPD), 1978-1982
References

Sources:

  • Bundesanzeiger 75/1983, 21.4.1983

Bibliography:

Citation
„Heyn, Wolfram“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1117739945> (Stand: 7.12.2023)