Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Friedrich Ernst Hoffmann
(1824–1912)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Hoffmann, Friedrich Ernst [ID = 7934]

* 20.12.1824 Allendorf an der Werra, † 16.3.1912 Fulda
Architekt, Ingenieur, Landbaumeister, Gewerbeschullehrer
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • ab 1844 Baueleve
  • 1852-1864 Baukommissar in Fritzlar
  • 1865-71 Land- Straßen- und Wasserbaumeister in Melsungen
  • 1872-1896 Kreisbaumeister in Fulda

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Hoffmann, Johann Ernst Heinrich, Apotheker

Mother:

Baur, Marie Wilhelmine

References

Sources:

Life

Der Sohn eines Apothekers war seit 1844 als Baueleve in der Oberbaudirektion in Kassel tätig. Ab 1846 wurden ihm in den Kreisen Hünfeld, Witzenhausen (1847) und zuletzt Fritzlar die Aufgabenbereiche der jeweiligen Landbaumeister vertretungsweise übertragen. In Fritzlar unterrichtete Hoffmann auch an der Handwerkerschule. Von 1865 bis 1871 arbeitete er als Land-, Straßen- und Wasserbaumeister im Kreis Melsungen, von wo er 1872 als Kreisbaumeister nach Fulda versetzt wurde. Zeitweilig betreute er dort noch den Kreis Gersfeld mit. Mitte der 80er Jahre zum Baurat befördert, versah Hoffmann in Fulda den Dienst als Kreisbauinspektor bis zu seiner Pensionierung. Hoffmann hatte ausgeprägte bauhistorische Interessen, was sich in zahlreichen Bauaufnahmen und Skizzen niederschlug, die wertvolle Informationen über Bauwerke in seinen Wirkungsgebieten liefern. Diese Kenntnisse fanden vielfach Verwendung in Bänden der Baudenkmälerpublikation.

Gerd Fenner

(Text übernommen aus Bestandskatalog der Architekturzeichnungen des 17.–20. Jahrhunderts in der Graphischen Sammlung der Museumslandschaft Hessen Kassel; URL: http://architekturzeichnungen.museum-kassel.de/0/32715)

Citation
„Hoffmann, Friedrich Ernst“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1117722457> (Stand: 12.5.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde