Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Gaul
(1889–1972)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Gaul, Karl [ID = 6641]

* 1.2.1889 Nauborn, † 17.1.1972 Offenbach am Main
Lehrer, Oberschulrat, Politiker, Abgeordneter, Parlamentarier
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1903-1909 Lehrerausbildung auf der Präparandenanstalt und dem Seminar in Wetzlar
  • ab 1910 Lehrer in Neuwied-Heddesdorf
  • 1911-1933 Lehrer und (1932) Rektor in Wetzlar
  • 1911-1933 Tätigkeit in der Lehrervereinsbewegung, Vorsitzender des Deutschen Lehrervereins im Regierungsbezirk Koblenz
  • 1919 Eintritt in die Deutsche Demokratische Partei (DDP)
  • 1933 zwangsversetzt nach Frankfurt am Main
  • 1945 Schulrat, 1946 Oberschulrat in Frankfurt am Main
  • 1945 Eintritt in die LDP, später FDP
  • 1.12.1946-30.11.1950 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 1946-1950 Vorsitzender des Kulturpolitischen Ausschusses
  • Mitglied des Rundfunkrates des Hessischen Rundfunks
  • 7.9.1949-6.10.1957 Mitglied des Deutschen Bundestages (1949 Vertreter des Wahlkreises 7 bzw. 132 (Wetzlar), 1953 FDP-Landesliste Hessen), dort Vorsitzender des Ausschusses für Kulturpolitik und seit 1953 ordentliches Mitglied des Ausschusses für Beamtenrecht
  • 1949 Mitglied der 1., 1954 der 2. Bundesversammlung
  • 1961 Austritt aus der FDP

Role:

  • Hessen, 01. Landtag, Mitglied (LDP/FDP), 1946-1950
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (FDP), 1949-1957
References

Bibliography:

Image Source:

Archiv des Hessischen Landtags

Citation
„Gaul, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1116819104> (Stand: 17.1.2023)