Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Anton Johann Ernst Lautz
(1749–1833)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

111581379X

Lautz, Anton Johann Ernst [ID = 9503]

* 12.10.1749 Worms, † 3.7.1833 Mosbach bei Wiesbaden, evangelisch
Geheimer Regierungsrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Fstl. Nassau-Usingen. Regierungssekretär in Wiesbaden
  • 1783 Amtmann in Usingen
  • 1803 Regierungsrat in Wiesbaden
  • 1809 dirigierender Rat beim Lehenhof in Wiesbaden
  • 5.6.1806 Hz. Nassau. Geheimer Regierungsrat
  • 11.1.1819 Ruhestand
  • zog nach einigen Jahren zu seinem Schwiegersohn Becker nach Mosbach
  • Verwalter des Weißeschen und Lautzschen Familienstipendiums
  • erstellte einen vollständigen Stammbaum der Familie Lautz
Familie

Vater:

Lautz, Johann Christoph, 1706-1776, Stadtschreiber in Worms

Mutter:

Graf, Henrica (Henriette) Dorothea, 1717-1797

Partner:

  • Nöll, Ernestina Catharina, Tochter des NN. Nöll, Konsistorialrat und Inspektor in Wiesbaden

Verwandte:

  • Lautz, Ferdinand Christoph <Sohn>, 1778-1802
  • Lautz, Karl Wilhelm August <Sohn>, 1781-1804
  • Becker, Marie Dorothea Christine, geb. Lautz <Tochter>, 1781-1838, verheiratet mit Karl Wilhelm Becker
  • Lange, Friederike Wilhelmine, geb. Lautz <Tochter>, 1786-1809, verheiratet mit Regierungsdirektor Lange
Nachweise

Quellen:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim, Sammlung Georg Itzerott.

Literatur:

  • Max Ziemer, Die nassauische Juristenfamilie Lautz. Aus alten Familienpapieren zusammengestellt. In: Der Uhrturm H. 21, Oktober 1937, S. 411-417.
Zitierweise
„Lautz, Anton Johann Ernst“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/111581379X> (Stand: 12.10.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde