Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Georg Heinrich Ehlers
(1890–1972)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1097245152

Ehlers, Georg Heinrich [ID = 7550]

* 17.3.1890 Hohensalza, † 18.4.1972 Unterliederbach
Dr. – Ingenieur, Dozent
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1908-1913 Studium an der TH Berlin
  • 1913 Diplom Ingenieur an der TH Berlin
  • 1936 Lehrauftrag für ausgewählte Kapitel des Eisenbetonbaus und Anwendung des Eisenbetonbaus an der TH Darmstadt
  • bis 1946 Oberingenieur und Leiter der Konstruktionsbüros der Firma Wass&Freytag in Berlin und Frankfurt am Main
  • 1946 selbständiger Prüfingenieur für Baustatik, insbesondere für Schwingungsfragen (Turbinenfundamente); Inhaber eines Ingenieursbüros in Frankfurt am Main, zuletzt zusammen mit Diplom Ingenieur Ludwig Cezanne

Akademische Vita:

  • Darmstadt, TH// Ingenieur/ Doktor / 1936-1939

Werke:

  • Baubeschläge aus heimischen Werkstoffen. Berlin, 1936.
  • Die Clapeyronsche Gleichung als Grundlage der Rahmenberechnung. Berlin, 1924.
Familie

Vater:

Ehlers, Johann, Gerichtssekretär

Mutter:

Szartowicz, Ludwika Philipine

Partner:

  • Pawelecki, Valeria Anna
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Ehlers, Georg Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1097245152> (Stand: 16.11.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde