Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hans Otto Weber
(1926–2014)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

108780783

Weber, Hans Otto [ID = 7939]

* 14.6.1926 Korbach, † 31.8.2014 Schenklengsfeld
Lehrer, Politiker, Abgeordneter, Vizepräsident des Hessischen Landtags
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur
  • 20.4.1944 Mitglied der NSDAP
  • Kriegsteilnehmer
  • 1946-1957 im hessischen Schuldienst, anschließend ein Jahr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Paris tätig
  • aktive Mitarbeit und Funktionen in verschiedenen Verbänden
  • Vizepräsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
  • 1.12.1958-28.2.1974 (Mandatsniederlegung, Nachfolger: Ernst Schmadel) und 1.12.1978-30.11.1982 Mitglied des Hessischen Landtags (SPD)
  • 1959 Mitglied der 3., 1969 Mitglied der 5. Bundesversammlung
  • 1960-1973 Mitglied des Kreistags Waldeck
  • 1.12.1966-28.2.1974 Vizepräsident des Hessischen Landtags
  • 1973 Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
  • 1974-1978 Beauftragter für die Angelegenheiten des Grenzgebiets zur DDR in der Hessischen Staatskanzlei
  • 1996 Großes Verdienstkreuz mit Stern

Funktion:

  • Waldeck, Landkreis, Kreistag, Mitglied (SPD), 1960-1973
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (SPD), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (SPD), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (SPD), 1966-1970
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (SPD), 1970-1974
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (SPD), 1978-1982
  • Hessen, Landtag, Vizepräsident, 1966-1974
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 11.12.1958; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Weber, Hans Otto“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/108780783> (Stand: 5.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde