Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Hans Karl Krollmann
(1929–2016)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Krollmann, Hans Karl [ID = 6869]

* 7.11.1929 Werdau, † 15.3.2016 Kassel, konfessionslos
Jurist, Polizeipräsident, Stadtkämmerer, Minister, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Besuch der Volksschule in Langenhessen, Werdau und Hohenlimburg/Westfalen
  • Besuch des Gymnasiums in Hohenlimburg, 1950 Abitur
  • 1946-1950 Mitglied der Sozialistischen Jugend
  • 1950 Eintritt in die SPD
  • 1950-1954 Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Münster, Köln und Hamburg
  • Tätigkeit im Sozialistischen Deutschen Studentenbund, 1951-1952 Bundessekretär
  • ab 1953 Mitarbeit bei den Jungsozialisten, Landesvorsitzender in Hamburg und Mitglied des Zentralausschusses
  • 1954 erstes Staatsexamen in Hamburg, 1959 zweites Staatsexamen in Düsseldorf
  • 1959 im Rechtsamt der Stadt Kassel tätig
  • ab 1961 Mitglied im Bezirksvorstand der SPD Hessen-Nord, ab 1977 dessen Vorsitzender
  • 1962 in der Polizeiverwaltung
  • 1965 Polizeipräsident in Kassel
  • 8.5.1967-16.3.1969 Stadtkämmerer in Kassel
  • 1969-1974 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Kassel-Stadt
  • 1969-1970 Staatssekretär beim Hessischen Minister des Innern
  • 1970-1991 Mitglied des Hessischen Landtags, dort 18.1.1972-9.10.1973 und 7.4.1987-22.2.1988 Vorsitzender der SPD-Fraktion
  • 15.10.1973-17.12.1974 Hessischer Minister für Landwirtschaft und Umwelt
  • 29.10.1973-5.10.1982 stellvertretendes Mitglied des Bundesrates, ab 5.10.1982 Mitglied des Bundesrates
  • 18.12.1974-3.7.1984 Hessischer Kultusminister, zugleich 28.9.1982-3.7.1984 stellvertretender Ministerpräsident
  • 4.7.1984-24.4.1987 Hessischer Minister der Finanzen und wiederum stellvertretender Ministerpräsident
  • 21.2.1987-1989 Landesvorsitzender der SPD Hessen
  • 23.10.1992 Verleihung des Wappenrings der Stadt Kassel

Role:

  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (SPD), 1970-1974
  • Hessen, Landtag, Fraktionsvorsitz (SPD), 1972-1973
  • Hessen, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Minister, 1973-1974
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundesrat, Mitglied (stellv.), 1973-1982
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (SPD), 1974-1978
  • Hessen, Kultusministerium, Minister, 1974-1984
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (SPD), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (SPD), 1982-1983
  • Hessen, Ministerpräsident (stellv.), 1982-1987
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundesrat, Mitglied, 1982-1987
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (SPD), 1983-1987
  • Hessen, Ministerium der Finanzen, Minister, 1984-1987
  • Hessen, 12. Landtag, Mitglied (SPD), 1987-1991
  • Hessen, Landtag, Fraktionsvorsitz (SPD), 1987-1988
Family Members

Father:

Krollmann, Theodor, konfessionslos, Textilarbeiter

Mother:

Billhardt, Elisabeth, selbstständige Hebamme

Partner(s):

  • Steudner, Ursula (Ursel), * Hamburg 5.1.1929
  • Rehberg, Ursula (Uschi), * Kassel 5.5.1936, sie verheiratet I. mit Rolf-Dieter Kißing
References

Bibliography:

Citation
„Krollmann, Hans Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/107537893> (Stand: 9.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde