Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Franz Wilderich Graf von Walderdorff
(1831–1898)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1071506404

Walderdorff, Franz Wilderich Graf von [ID = 13295]

* 8.4.1831 Molsberg, † 22.12.1898 Meran, katholisch
Graf, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1846-1849 Lehranstalt für adelige Söhne in Bedburg bei Köln
  • 1849-1850 Reise über Brüssel nach Paris
  • 1850-1854 Studium an den Universitäten Freiburg i. Br., Heidelberg und Bonn
  • Reisen nach Österreich, Böhmen, Norwegen und Dänemark
  • nach der Heirat 1859 Wohnsitze in Schloss Neurod und Wiesbaden
  • seit 1863 in Molsberg
  • 1864-1866 geborenes Mitglied der Ersten Kammer des Landtags des Herzogtums Nassau
  • Ritter des Königlich Bayerischen St.-Georg-Ordens

Role:

  • Nassau, Herzogtum, 09. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1864
  • Nassau, Herzogtum, 10. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1865
  • Nassau, Herzogtum, 11. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1865-1866
Family Members

Father:

Walderdorff, Karl* Wilderich Graf von, 1799–1862, Abgeordneter, Minister

Mother:

Beissel von Gymnich, Mauritia Gräfin, * Schmidtheim/Eifel 3.2.1801, † Molsberg 9.3.1851, Heirat Frenz/Rheinland 15.9.1823, Tochter des Franz Graf Beissel von Gymnich, Landrat, und der Johanna Freiin von Freyberg-Eisenberg

Partner(s):

  • Erdödy von Monyorokerek und Moneszlo, Ernestine Gräfin, (⚭ Somlovar/Ungarn 21.6.1859) * Wien 3.11.1837, † Frankfurt am Main 17.4.1896, Tochter des Kajetan Graf von Erdödy von Nonyorokerek und Monoszlo und der Ernestine Freiin von Lerchenfeld aus dem Hause Prennberg

Relatives:

  • Walderdorff, Clara* Luise* Mauritia Caroline <Tochter>, * 8.4.1860
  • Walderdorff, Franz Wilderich <Sohn>, * 1.6.1862
  • Walderdorff, Melanie Gräfin von <Tochter>, * 29.10.1864
  • Walderdorff, Caroline Gräfin von <Tochter>, * 5.2.1867
References

Bibliography:

Life

Walderdorf war als engagierter Katholik und Zentrumspolitiker Mitarbeiter verschiedener Publikationsorgane. Über mehrere Jahre führte er den Vorsitz des Zentrums-Wahlvereins in Nassau und kandidierte Ende der 1880er Jahre im Wahlkreis Höchst-Homburg-Usingen für den Reichstag. (C. Rösner)

Citation
„Walderdorff, Franz Wilderich Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1071506404> (Stand: 28.11.2023)