Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Adolph Freiherr Riedesel zu Eisenbach
(1738–1800)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

107101599

Riedesel zu Eisenbach, Friedrich Adolph Freiherr [ID = 1830]

* 3.6.1738 Lauterbach, † 6.1.1800 Braunschweig, evangelisch
General
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1753 stud. Marburg, aber sogleich Eintritt in das hessische Infanterie-Bataillon in Marburg
  • 1755-Herbst 1757 mit den hessischen Truppen in England
  • unter dem Oberbefehl des Herzogs Ferdinand von Braunschweig nördlich Hannover, dessen Adjutant
  • 1759 Überbringer der Nachricht des Sieges bei Minden an den Landgrafen, Rittmeister
  • 1761 Obristlieutenant der braunschweigischen Armee
  • 1776 Generalmajor, 17.10.1777 bei Saratoga in Gefangenschaft
  • 1780 Befreiung aus der Gefangenschaft
  • 1783 Rückkehr nach Braunschweig und Ruhestand
  • 1793 Kommandant von Braunschweig, Oberbefehlshaber der Truppen und Generaladjutant des Herzog Ferdinand von Braunschweig
Familie

Vater:

Riedesel zu Eisenbach, Johann Wilhelm, * 1705

Mutter:

Borcke, Sophie Hedwig von

Partner:

Verwandte:

  • Reuß, Auguste Amalie Leopoldine Gräfin, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1771-1805, verheiratet 12.5.1792 mit Heinrich XLIV. Prinz Reuß j.L.
  • Reden, Friederike (Fritze) Gräfin von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1774-1854, Frau auf Buchwald, Kgl. Preuß. Hofdame, große Wohltäterin, verheiratet mit Friedrich Wilhelm Graf von Reden, † 1815, Kgl. Preußischer Staatsminister (Schlesischer Bergbau)
  • Riedesel Freiin zu Eisenbach Karoline <Tochter>, 1776-1861
  • Bernstorff, Amerika Gräfin von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1780-1856, verheiratet Ernst Graf von Bernstorff, auf Gartow
  • Riedesel Freiherr zu Eisenbach, Georg <Sohn>, 1785-1854, auf Neuenhof bei Eisenach, Landmarschall
  • Schöning, Charlotte Hedwig von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1788-1848, verheiratet mit Helmuth von Schöning, auf Schönrade
  • Riedesel Freiherr zu Eisenbach, Johann Konrad <Bruder>, Braunschweig. General
Nachweise

Quellen:

  • HStA Darmstadt R 4.
  • Memoirs, Letters and Journals of Major General Riedesel. Translated by William L. Stone. 2 Bde. The New York Times & Arno Press, 1969 (ND der Ausgabe von William L. Stone, Memoirs, Letters and Journals of Major General Riedesel during his Residence in America, Albany 1868).

Literatur:

  • ADB, Bd. 28, 1889, S. 531-532 (Bernhard von Poten);
  • Biographien bedeutender hessischer Forstleute, 1990, S. 587-590 (B. Riedesel Freiherr zu Eisenach);
  • M. von Eelking, Leben und Wirken des Generals F. A. v. Riedesel, Freiherrn zu Eisenbach, 3 Bde., Leipzig 1856.

Bildquelle:

Wikimedia Commons. - Leben und Wirken des Herzoglich Braunschweig'schen General-lieutenants Friedrich Adolph Riedesel, Freiherrn zu Eisenbach, 1856.

Zitierweise
„Riedesel zu Eisenbach, Friedrich Adolph Freiherr“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/107101599> (Stand: 3.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde