Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ludwig Heilbrunn
(1870–1951)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Heilbrunn, Ludwig [ID = 16592]

* 6.10.1870 Frankfurt am Main, † 3.4.1951 Bühlerhöhe, jüdisch
Dr. jur.; Dr. rer. pol. h. c. – Jurist, Rechtsanwalt, Parlamentarier
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Besuch des Städtischen Gymnasiums in Frankfurt am Main
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Straßburg, Heidelberg, Leipzig und Berlin
  • 1893 Rechtsreferendar
  • 1898 Gerichtsassessor
  • Provinzialrat
  • 1907-1919 Herausgeber der „Monatsschrift für Handel und Bankwesen“ (gegründet von Paul Holdheim, mit dem er befreundet war)
  • 1910-1928 Stadtverordneter in Frankfurt am Main
  • Mitglied des Kuratoriums der Universität Frankfurt am Main, Ehrenbürger der Universität Frankfurt am Main
  • 1916-1918 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Wiesbaden 11 (Stadtkreis Frankfurt am Main) (Fortschrittliche Volkspartei), 30.12.1915 nachgewählt
  • 1919 Mitglied der Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung (Deutsche Demokratische Partei)
  • 1919-1933 Vorstand der Anwaltskammer Frankfurt am Main, 1945 Ehrenmitglied der Anwaltskammer Frankfurt am Main
  • 1939 Emigration nach England, 1950 Rückkehr

Role:

  • Preußen, Abgeordnetenhaus, Mitglied, 1916-1918
Family Members

Father:

Heilbrunn, Moritz, Kaufmann

Mother:

Epstein, Henriette, aus Hofgeismar

Relatives:

  • Heilbrunn, Rudolf* Moritz <Sohn>, GND, * Frankfurt am Main 20.4.1901, † Kaiserslautern 4.7.1998, Privatgelehrter, Historiker, verheiratet mit Lore Grages, GND, 1906–nach 1933, Übersetzerin
References

Bibliography:

Citation
„Heilbrunn, Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1055329730> (Stand: 23.9.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde