Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ulrich Wilken
(1958)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Wilken, Ulrich [ID = 8280]

* 19.8.1958 Oberhausen
Dr. phil. – Soziologe, Arbeitswissenschaftler, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1978 Abitur in Essen
  • Zivildienst im Katholischen Jugendamt Essen
  • Studium der Fächer Soziologie, Politologie, Pädagogik und Philosophie an den Universitäten Frankfurt am Main und Marburg, 1986 Abschluss Diplom-Soziologe
  • 1985-1987 Generalsekretär der deutschen Sektion der Christen für den Sozialismus
  • 1987-1989 Berufsgenossenschaft der keramischen und Glas-Industrie, Würzburg
  • 1990-1993 Bau-Berufsgenossenschaft, Frankfurt am Main
  • 1993 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Marburg
  • 1994-1995 freiberuflicher Arbeitswissenschaftler, Palmerston North (Neuseeland)
  • 1996-1998 Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, St. Augustin
  • 1998-2003 freiberuflicher Arbeitswissenschaftler, Frankfurt am Main
  • 2000 Eintritt in die PDS, 2001-2003 Kreisvorsitzender in Frankfurt am Main
  • 2003-2014 Landesvorsitzender DIE LINKE
  • 2004-2005 Directorate General for OHS of the Turkish Ministry of Labour and Social Security in Ankara
  • seit 2006 freiberuflicher Arbeitswissenschaftler in Frankfurt am Main
  • Mitglied der Partei DIE LINKE, Landesvorsitzender
  • Mitglied ver.di
  • 05.04.2008-19.11.2008 und seit 30.1.2009 Mitglied des Hessischen Landtags (Landesliste)
  • 19.11.2008-05.02.2009 Mitglied des Hauptausschusses (Art. 93 HV)
  • seit 18.01.2014 Vizepräsident des Hessischen Landtags und des Ältestenrats
  • seit 18.01.2019 Mitglied des Hauptausschusses, des Rechtspolitischen Ausschusses sowie ordentliches Mitglied des Richterwahlausschusses
  • seit 18.01.2019 Sprecher für Medienpolitik, für Rechtspolitik sowie für Verfassung
  • seit 29.01.2019 Mitglied der Wahlkreiskommission

Role:

  • Hessen, 17. Landtag, Mitglied (LINKE), 2008
  • Hessen, 18. Landtag, Mitglied (LINKE), 2009-2014
  • Hessen, 19. Landtag, Mitglied (LINKE), 2014-2019
  • Hessen, Landtag, Vizepräsident, 2014-
  • Hessen, 20. Landtag, Mitglied (LINKE), 2019-2024

Places of Residence:

  • Essen; Marburg; Würzburg; Frankfurt am Main; Palmerston North; St. Augustin; Ankara
References

Bibliography:

  • Handbuch des Hessischen Landtags. 20. Wahlperiode (2019–2024), 2019, S. 140
  • Handbuch des Hessischen Landtags. 19. Wahlperiode (2014–2019), Bd. 1, 2014, S. 115
  • Handbuch des Hessischen Landtags. 18. Wahlperiode (2009–2014). Bd. 1, S. 125

Image Source:

Gerd Seidel (Rob Irgendwer), 0056R-Die Linke, Ulrich Wilken, CC BY-SA 3.0

Citation
„Wilken, Ulrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/105493309X> (Stand: 15.1.2024)