Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Conrad Wilhelm Anton Heinrich Delius
(1881–1945)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Delius, Conrad Wilhelm Anton Heinrich [ID = 5261]

* 27.2.1881 Koblenz, † 15.8.1945 Allenbach Krs. Siegen, evangelisch
Landrat, Regierungsdirektor, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Delius, Konrad* Wilhelm Anton Heinrich
Wirken

Werdegang:

  • Studium unter anderem an der Universität Jena
  • 12.10.1903 Gerichtsreferendar
  • 10.1906 Regierungsreferendar
  • 1908 Große Staatsprüfung
  • Regierungsassessor am Regierungspräsidium Hannover
  • 1.12.1915 Regierungsrat in Erfurt
  • 30.4.1919 vertretungsweise Verwaltung des Landkreises Gelnhausen
  • 3.11.1919-8.4.1933 Landrat des Landkreises Gelnhausen, Rücktritt, 13.4.1933 Beurlaubung, 24.4.1933 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand
  • 5.5.-15.8.1933 vertretungsweise Verwaltung des Kreises Altena
  • 16.8.1933 Oberregierungsrat beim Polizeipräsidium Köln
  • 20.11.1941 Regierungsdirektor und Polizeivizepräsident in Köln
  • 30.10.1944 dienstunfähig ausgeschieden
  • Vorsitzender des Aufsichtsrates und stellvertretender Direktor der Spessartbahn AG

Funktion:

  • Gelnhausen, Landkreis, Landrat, 1919-1933
  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1919-1920
Familie

Vater:

Delius, Franz Theodor Oscar*, Oberbaurat

Mutter:

Dutschke, Cäcilie Elsbeth

Partner:

  • Schweitzer, Frieda, * Bielefeld 31.12.1879, † 31.5.1946 Siegen, verheiratet I. Bertelsmann
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Delius, Conrad Wilhelm Anton Heinrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1047775220> (Stand: 11.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde