Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Eberhard Wilhelm Heeser
(1792–1873)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1033342823

Heeser, Carl Eberhard Wilhelm [ID = 12122]

* 25.10.1792 Frankfurt am Main, † 27.2.1873 Wiesbaden, evangelisch
Oberappellationsgerichtsprokurator, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Rechtswissenschaft
  • 1815 Prokurator und Advokat am Appellationsgericht Dillenburg
  • 1822-1831 Prokurator und Advokat am Appellationsgericht Wiesbaden
  • 1831-1866 Prokurator und Advokat am Oberappellationsgericht Wiesbaden
  • 1846-1848 Mitglied der Deputiertenkammer des Landtags des Herzogtums Nassau, gewählt aus der Gruppe der Grundbesitzer, Wahlkreis Wiesbaden
  • 1848 Mitglied des Frankfurter Vorparlaments
  • 1873 Rechtsanwalt und Prokurator am Appellationsgericht Wiesbaden

Funktion:

  • Nassau, Herzogtum, Deputiertenkammer, Mitglied, 1846-1848
Familie

Vater:

Heeser, Johann Wilhelm Eberhard d.J., † Homburg vor der Höhe 10.6.1817, Kaufmann in Frankfurt am Main, Sohn des Johann Wilhelm Eberhard Heeser d.Ä., Kaufmann

Mutter:

Winter, Elisabetha Charlotte, * Diez 17.3.1765, Heirat Frankfurt am Main 5.7.1790, Tochter des Johann Samuel Winter, Hofprediger und Konsistorialrat, und der Magdalene Sophie Caroline (Charlotte) Marie von Omphal

Partner:

  • Diepenbroik, Caroline Henriette Wilhelmine von, * Dillenburg 25.10.1792, † 19.1.1823, Heirat Dillenburg 8.5.1818, Tochter des Friedrich Adolf Quirin von Diepenbroik, Oberforstmeister, und der Sophie Hartig
  • Diepenbroik, Jenie von, * Dillenburg 13.4.1806, Heirat ca. 1830/31, Schwester der ersten Ehefrau
Nachweise

Quellen:

Literatur:

Zitierweise
„Heeser, Carl Eberhard Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1033342823> (Stand: 26.8.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde