Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Albrecht Rosengarten
(1809–1893)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Rosengarten, Albrecht [ID = 15620]

* 5.1.1809 Kassel, † 15.8.1893 Wiesbaden, jüdisch
Architekt
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Rosengarten, Albert
  • Rosengarten, Abraham
Activity

Career:

  • besuchte eine private Zeichenschule
  • 1826-1829 Studium an der Kasseler Kunstakademie, gewinnt den Preis der Akademie
  • 1827-1829 Baueleve der Oberbaudirektion in Kassel
  • 1829-1830 Aufenthalt in Rom
  • Assistent des Kasseler Baudirektors August Schuchardt
  • in Kassel entstehen mehrere Wohnhäuser und die Synagoge (eröffnet 8.8.1839) nach seinen Plänen
  • 1839 mit Stipendium der Kasseler Kunstakademie in Paris
  • 1841 Aufenthalt in Rom
  • zieht 1842 nach Hamburg, entwirft dort zahlreiche Bauten
  • Rosengarten gilt als erster selbstständig arbeitender jüdischer Architekt in Deutschland

(Art-) Works:

  • Kasseler Synagoge (1836-1839)
References

Sources:

  • Albrecht Rosengarten, Die neue Synagoge in Cassel, in: Allgemeine Bauzeitung 5 (1840), S. 205-207, online

Bibliography:

Citation
„Rosengarten, Albrecht“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/103115781> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde