Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Georg Mahr
(1889–1967)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Mahr, Georg [ID = 4824]

* 1.5.1889 Frankfurt am Main, † 8.7.1967 Frankfurt am Main
Bildhauer
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Besuch der Frankfurter Musterschule
  • erste künstlerische Ausbildung an der Frankfurter Städelschule
  • Studien in Darmstadt und München, vom Jugenstil beeinflusst
  • Hauptwerkstoffe nach einer Armverletzung im Ersten Weltkrieg Ton und Keramik
  • 1930-1937 bei seinem Bruder August C. Mahr in Ohio
  • Großteil seiner Arbeiten wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört
  • Werke nach 1945 unter anderem Bürgermeister-Fellner-Gedenkplatte, Ludwig-Börne-Gedächtnisstätte
Family Members

Relatives:

  • Mahr, August C. <Bruder>, * Frankfurt am Main 15.7.1886, Dr. 1925-1932 Professor für Deutsch und Kulturwissenschaft an der Stanford University sowie an der Ohio State University
  • Mahr, Wilhelm Karl* Friedrich <Bruder>, GND, * Frankfurt am Main 28.11.1890, † 1944/1945, Grafiker und Holzschneider
References

Bibliography:

Citation
„Mahr, Georg“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1026239974> (Stand: 14.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde