Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Richard Hammer
(1897–1969)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Hammer, Richard [ID = 1255]

* 7.2.1897 Darmstadt, † 3.10.1969 Darmstadt
Dr. med. – Arzt, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Reifeprüfung am Ludwig-Georg-Gymnasium in Darmstadt
  • 1914-1918 Kriegsteilnehmer
  • anschließend Studium der Medizin an den Universitäten Heidelberg und Innsbruck
  • Promotion zum Dr. med.
  • ab 1924 praktizierender Arzt
  • bis 1933 Mitglied der Deutschen Staatspartei
  • 1939-1945 Kriegsteilnehmer, Truppenarzt, zuletzt Oberarzt
  • als "Reserve II" der SA bezeichnet, aber nicht Mitglied der NSDAP
  • Anhänger Friedrich Naumanns
  • nach 1945 Mitglied der LDP/FDP
  • 1.12.1946-9.12.1949 Mitglied des Hessischen Landtags, Mandatsniederlegung aufgrund der Wahl in den Deutschen Bundestag, Nachfolger: Nikolaus Schiergens
  • ab 1948 Stadtverordneter in Darmstadt
  • 7.9.1949-6.10.1957 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1949 Mitglied der 1., 1954 Mitglied der 2. Bundesversammlung

Funktion:

  • Hessen, 01. Landtag, Mitglied (LDP/FDP), 1946-1949
  • Darmstadt, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (FDP), 1948-
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (FDP), 1949-1957
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Hammer, Richard“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1025033094> (Stand: 3.10.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde