Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Philipp Dietz
(1834–1910)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Dietz, Philipp [ID = 13275]

* 6.6.1834 Speckswinkel, † 22.1.1910 Neustadt (Hessen)
Lehrer, Gemeinderechner, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Hilfslehrer in Speckswinkel und Lehrer in Marburg
  • Direktor der vereinigten Knabenschule in Marburg
  • Amtsenthebung bei der Annexion Kurhessens durch Preußen
  • Exil in Zeulenroda (Sachsen)
  • 1885 nach seiner Rückkehr in Speckswinkel als Ortsbürger aufgenommen
  • 1885 Gemeinderechner, Vertreter des Standesbeamten und Amtsanwalt in Speckswinkel
  • 1887 als Kandidat bei der Bürgermeisterwahl unterlegen
  • 1889 Wahl zum Ausschussvorsteher
  • 1894 Bestätigung in diesem Amt
  • 1895 verwitwet nach Neustadt gezogen
  • 1897 Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Kreis Kirchhain, dort 1897 Mitglied des Legitimationsprüfungsausschusses

Role:

  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1897
  • Hessen-Nassau, 07. Provinziallandtag, Mitglied, 1897
Family Members

Father:

Dietz, Eckhard, Ackermann in Kunkelshausen

Mother:

Schmidt, Anna Maria, aus Salmshausen

Partner(s):

  • Nass, Henriette Luise, * Speckswinkel 2.7.1833, † 4.7.1895, Heirat Speckswinkel 13.6.1859
References

Bibliography:

Citation
„Dietz, Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/101788835> (Stand: 28.11.2023)