Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Christian Ludwig Hermann
(1688–1751)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Hermann, Christian Ludwig [ID = 17855]

* 1688 Berlin, † 9.5.1751 Hanau
Baumeister, Ingenieuroffizier, Stückmajor, Hofbaudirektor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

(Art-) Works:

Places of Residence:

  • Hanau
References

Data source:

Daten übernommen aus dem DFG-geförderten Projekt „Architekturzeichnungen des Hessischen Staatsarchivs Marburg“ im Bildindex der Kunst und Architektur des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg; Projektinformationen

Bibliography:

Life

Über Herkunft und Ausbildung Hermanns ist bisher nichts bekannt. Er soll 1687 oder 1688 in Berlin geboren und kurz vor 1720 nach Hanau gekommen sein. Dort war der Ingenieuroffizier, der 1731 Hauptmann und 1745 Major wurde, bis zu seinem Tod als Baudirektor der leitende Baubeamte der Grafschaft Hanau-Münzenberg, die 1736 an die Landgrafschaft Hessen-Kassel fiel. Zusätzlich zu den dort anfallenden vielfältigen und umfangreichen Bau-, Planungs- und Verwaltungsaufgaben im Kirchen- und Profanbauwesen des Landes war Hermann auch noch für den Grafen von Isenburg-Birstein tätig. Zu seinen bekannteren Bauten gehören einige der von Graf Johann Reinhard III. geförderten lutherischen „Reinhardskirchen" sowie das Neustädter Rathaus in Hanau.

Gerd Fenner

(Text übernommen aus Bestandskatalog der Architekturzeichnungen des 17.–20. Jahrhunderts in der Graphischen Sammlung der Museumslandschaft Hessen Kassel; URL: http://architekturzeichnungen.museum-kassel.de/0/32659)

Citation
„Hermann, Christian Ludwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1017151024> (Stand: 9.5.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde