Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

August Brumhard
(1803–1858)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

100434452

Brumhard, August [ID = 3384]

* 12.9.1803 Bromskirchen, † 26.3.1858 Offenbach am Main
Oberförster
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Schulbesuch in Gießen
  • Besuch der Forst-Lehranstalt in Aschaffenburg
  • naturwissenschaftliche Studien in Marburg und Gießen
  • 1830 Staatsexamen
  • neben der unbezahlten Beschäftigung als „Forstgehülfe“ schriftstellerische Tätigkeit über die Geschichte des Forstgerichtswesens in Deutschland
  • 27.1.1837 nach vorübergehender Tätigkeit in Butzbach Ernennung zum Revierförster des Reviers Rainrod mit Wohnsitz in Schotten
  • 1853 Beförderung zum Oberförster
  • 1.10.1855 Oberförster der Oberförsterei Dudenhofen in Babenhausen
  • 20.4.1857 Oberförsterei zu Heusenstamm
  • vielseitiger und erfolgreicher Schriftsteller über unterschiedliche Problemstellungen aus der unmittelbaren praktischen Tätigkeit im Wald
Family Members

Father:

Brumhard, N.N., Pfarrer

Mother:

Varnhagen von Ense, N.N.

References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Brumhard, August“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/100434452> (Stand: 14.1.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde